Wassermusik XXXIII • Neptune

Heute steht einmal mehr ein wassermusikalisches Orchesterwerk auf dem Programm. Das Werk mit dem Untertitel „A Sea Poem“ basiert auf einer Komposition mit dem ursprünglichen Titel „Disaster at Sea“. In der hier präsentierten überarbeiteten Fassung ist es nun dem römischen Wassergott Neptun gewidmet.

Cyril Scott • Neptune
I · Andante – Molto maestoso
II · Con moto – Largo
III · Tempo di valse – Molto cantabile – Wistfully
IV · Allegro agitato
V · Adagio molto – Tristamente

BBC Philharmonic Orchestra • Martyn Brabbins


Die Gesamtübersicht der bisherigen wassermusikalischen Beiträge und der darin vorkommenden Werke gibt es hier:
♫ Wassermusik ♫


Titelbild © Random Randomsen

8 Gedanken zu “Wassermusik XXXIII • Neptune

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank. 🙂 Möglicherweise ist da doch einiges vom ursprünglichen „disaster“ hängen geblieben. Hier ist es theoretisch trocken – aber mit heftigem Südwind verschwindet der Schnee in Strömen. 😉
      Mit einem herzlichen Sonntagsgruß 🐻

      Gefällt 1 Person

  1. PPawlo sagt:

    Diese mächtige Musik schafft durch Titel und Klang eine Geschichte, die z.B. vom selbstherrlichen Auftritt Neptuns,zu vorsichtig-sanften Begegnungen mit Meerjungfern über Treiben, Jagd, Machtgehabe eher entmutigt-verzagt enden könnte. Vielleicht ist aber doch einfach das Meer die Hauptperson dabei? Das würde für mich auch passen. Dein Schneebild mit seinem Auf-und Ab passt da für mich zum Ende der Musik am besten. Mit liebem Sonntagsgruß von Petra

    Gefällt 3 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Herzlichen Dank. 🙂 Ja, das ist ganz typisch wieder eines dieser geschichtenerzählenden Orchestergedichte. Wie tiefgreifend die Veränderungen an der Partitur waren und welche Beweggründe zum neuen Titel „Neptune“ geführt haben, weiß ich nicht. Aber der Untertitel „A Sea Poem“ charakterisiert das Stück für mein Empfinden eigentlich sehr schön. Also das Meer als Hauptperson – definitiv. 🙂
      Mit einem lieben Sonntagsgruß 🐻

      Gefällt 3 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank. 🙂 Neptun als Sonntags-Wettergott – da wird aus dem Sonntag kein Sonnentag. 😀
      Ja, von der Dynamik her ist es auf jeden Fall eine echte Meeresmusik (auch wenn so eine Aufnahme das natürlich etwas glättet). Mit einem herzlichen Sonntagsgruß 🐻

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.