Wassermusik XIV • Vodník

Irgendwie war es ja nur eine Frage der Zeit, bis die Wassermusik den ersten Wassergeist anlockt. Und – höre da! – hier ist der Vodník von Antonín Dvořák. Bekannter ist freilich Dvořáks „wassergeistige“ Oper Rusalka. Aber das macht die sinfonische Dichtung Vodník nicht minder hörenswert.

Antonín Dvořák • Vodník (op. 107)

Orquesta Sinfónica de Radiotelevisión Española • Jun Märkl

Da die Musik doch wesentlich schöner ist als die ihr zugrunde liegende Geschichte, gibt es hier noch eine zweite Version:

Royal Concertgebouw Orchestra • Nikolaus Harnoncourt


Eine detaillierte Beschreibung (in englischer Sprache) der hier musikalisch erzählten Geschichte ist unter folgendem Link zu finden:
https://en.wikipedia.org/wiki/The_Water_Goblin


Und die Gesamtübersicht der bisherigen wassermusikalischen Beiträge und der darin vorkommenden Werke gibt es hier:
♫ Wassermusik ♫

17 Gedanken zu “Wassermusik XIV • Vodník

  1. Karin sagt:

    Dann hoffen wir mal, dass dieser slawische Wassergeist heute nur Gutes tut für seine Landsleute und hach Männer im Frack sind schon eine Augenweide 🤗
    Erhitzte, fiebernde Grüsse vom Dach, Karin
    PS: wiki erzählt auch in deutscher Sprache über den Vodnik

    Gefällt 3 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Das ist die große Frage: Zeigt sich der Vodník hilfsbereit oder hat er vielleicht gar Streiche im Sinn? 😉
      Es stimmt – man findet auch im deutschen Wiki einige Informationen. Die englische Version bietet aber sehr detaillierte Informationen zu Dvořáks Komposition, die anderswo nicht zu haben sind.
      Mit einem herzlichen Sonntagsgruß 🐻

      Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Vorhang auf für einen der kürzesten Dialoge in der WP-Geschichte…
      Vodník: „Will kommen.“
      Mitzi: „Willkommen.“
      😉
      Aber es stimmt schon. Auch wenn die Geschichte nicht nur Gutes verheißt – die Musik kann sich hören lassen. 🙂

      Gefällt 2 Personen

  2. PPawlo sagt:

    Dein schönes, ansprechendes Foto lässt nichts sonderlich Gutes ahnen. Das Wasser birgt eben so manche Gefahren und treibt sein Unwesen! Dabei bleibt die Musik für mich beim ersten Zuhören trotz der grausigen Geschichte gelassen und angenehm, oder, was meinst du ?

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Ja, Wasser ist ein sehr gegensätzliches Element. In vielfacher Form ist es Idylle pur. Aber sein Fehlen ist lebensbedrohlich – und sein Vorhandensein in vielfältiger Weise ebenfalls. Da wundert es nicht, dass auch vielfältige Geistwesen damit in Verbindung gebracht werden.
      Es kommt mir auch so vor, als würde die Musik sich nicht von der eigentlich furchtbaren Geschichte vereinnahmen lassen. So als ließe sich der Komponist willig zu einer musikalischen Nacherzählung inspirieren, aber im gleichen Atemzug sagen: Leute, es ist und bleibt ein Märchen.
      Auch beim Titelbild wird ein Märchen erzählt. Es ist in einer friedvollen Situation entstanden – der Eindruck dräuenden Unheils wird lediglich durch die besondere Perspektive heraufbeschworen.

      Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine positive Resonanz. 🙂
      Da sehe ich irgendwie einen Vorteil so einer themenspezifischen Serie wie der Wassermusik. Dass man eben auch ganz gezielt Stücke „ausgräbt“ und in den Mittelpunkt stellt, die leicht irgendwo ein Schattendasein führen. 🙂
      Mit einem herzlichen Vormittagsgruß 🐻

      Gefällt 1 Person

        1. Random Randomsen sagt:

          Herzlichen Dank für den Hinweis. 🙂 Tatsächlich habe ich die sinfonischen Dichtungen auch in meinem CD-Archiv. Zwischen den Sinfonien und den Streichquartetten haben sie es nicht ganz leicht. Nun habe ich mal wieder reingehört – das goldene Spinnrad ist in der tat ganz fantastisch. 😀
          Dir noch einen harmonisch-beschwingten Nachmittag. 🐻

          Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.