Brahms als Reiseverführer

Heute nimmt uns das unglaublich talentierte Dudok Quartet Amsterdam mit auf eine höchst eigenwillige Klangreise nach Ungarn. Ihr „Reiseprogramm“ haben die vier nach eigenen Vorlieben zusammengestellt und streichquartettgerecht adaptiert. Ausgelöst wurde diese Klangreise allerdings durch Johannes Brahms, der sozusagen als Reiseverführer wirkte: „Brahms, both beloved and despised for his elaborated and complex music, had one great fondness: easily understandable popular melodies. According to him, these should always be the supreme goal of any form of music. We have been following his example by making arrangements of both indigenous Hungarian folk music as well as music from Roma popular culture.“

Das Dudok Quartet Amsterdam setzt sich in der hier „wirksamen“ Besetzung zusammen aus:
Judith van Driel • Violine
Marleen Wester • Violine
Marie-Louise de Jong • Viola
David Faber • Cello


Tavaszi szél vizet áraszt
Trad. Ungarn
Arr. Judith van Driel

Dudok Quartet Amsterdam

Baladă şi joc
György Ligety
Arr. David Faber

Dudok Quartet Amsterdam

Sánta Ördög
Balogh Kálmán
Arr. Judith van Driel

Dudok Quartet Amsterdam

Titelbild © Random Randomsen

Werbung

4 Gedanken zu “Brahms als Reiseverführer

  1. Stefan Kraus sagt:

    Diese ausgesprochen musikantische und schöne Musik darf man auch mögen, wenn man der Brahms’schen Ideologie nicht folgt. So manche spannende Reise in und mit der Musik in ästhetische Welten, oder auch nach Innen, lässt sich in ideologischer Abschottung versäumen. Umso schöner, wenn das Dudok Quartet hier nicht einer Ideologie folgt, sondern einem Beispiel, und uns über deinen Beitrag mit auf seine Reise nimmt. Vielen Dank dafür.
    Dir einen schönen Sonntag, und liebe Grüße an dich. 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine klangverzauberte Resonanz. 🙂
      Ja, es ist durchaus ein Vorteil, dass das Quartett sich verführen lässt (im Sinne eines positiven Anreizes bzw. Impulses), aber letztlich den eigenen musikalischen SpürSINN die Führung übernehmen lässt. 😀
      Mit herzlichen Grüßen zum zaubererfüllten Sonntag 🐻

      Gefällt 2 Personen

  2. o)~mm sagt:

    Da ist eine schöne Stimmungsspannung vom 1.-3. Stück. Bedächtig ruhig besinnlich und dann nimmt das dritte Stück ganz fein mit in eine frohe Stimmung. Da bleibe ich jetzt … 🙂

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für diese wohlgestimmte Resonanz. 🙂
      Ja, dieser Spannungsbogen hat sich bei diesen drei Aufnahmen sehr schön ergeben. Zum einen bietet das zweiteilige Stück von Ligeti eine schöne Brücke zwischen dem ruhigen ersten und dem lebhaften dritten Stück. Und das erste Stück beginnt in diesem Arrangement besonders ruhig. 🙂
      Mit einem herzlichen Nachmittagsgruß 🐻

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..