Mississippi River Suite

Wassermusik Nr. 54

In diesen staubtrockenen Zeiten möchte ich wenigstens musikalisch einen kleinen Ausgleich bieten und meine wassermusikalische Reihe fortsetzen. Und zwar ist hier ein Werk einer Komponistin zu hören, deren Musik nach mageren Jahrzehnten langsam wieder erblüht. Wer mehr über die leider wenig bekannte Florence Price erfahren möchte, kann hier fündig werden:
https://en.wikipedia.org/wiki/Florence_Price


Mississippi River Suite
The river and songs* of those dwelling upon its banks
Florence Price

The Women’s Philharmonic Orchestra • Apo Hsu (Leitung)

* Stand Still, Jordan • Deep River • Go Down, Moses • Lalotte • Steamboat Hill • River Song • Nobody Knows the Trouble I’ve Seen


Die Gesamtübersicht der bisherigen wassermusikalischen Beiträge und der darin vorkommenden Werke gibt es hier:
♫ Wassermusik ♫


Titelbild © Random Randomsen

5 Gedanken zu “Mississippi River Suite

  1. Stefan Kraus sagt:

    „Hui, da steckt aber eine Menge drin“, dachte ich zunächst. Dann las ich ihre Biografie und die Suite erklärte sich deutlicher. Eine außergewöhnliche Frau und Geschichte. Die Musik in auf den ersten Blick gewohnter Sprache birgt Einiges an Widersprüchlichkeit und innerer Spannung, die ohne Kenntnis des biografischen Hintergrunds wohl unklar bliebe. Ich bin sehr beeindruckt. Eine tolle Musik!

    Dir einen schönen Tag und liebe Grüße an dich! 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine begeisterte Resonanz. 🙂
      Das Bild eines Flusses passt, wie ich finde, für diese Musik besonders gut. Denn ein Fluss lebt ja nicht zuletzt von seinen teils kleinen, teils mächtigen Zuflüssen. Und hier darf man sich von einem durchaus vorhandenen „19th Century European Sound“ nicht täuschen lassen. Da fließt dann eben noch einiges andere ein, was den bestehenden Strom gehörig aufmischen kann.
      Mit herzlichen Grüßen zum zauberhaften Tag 🐻

      Gefällt 3 Personen

  2. PPawlo sagt:

    Durch dein schönes Foto kommt schon eine kühle Brise auf. Auch dem Fluss zu folgen mit seinen ruhigen, wahrscheinlich schattigen Stellen und all dem Leben drum herum wie Vögel, stampfende Tiere oder tanzende Stämme?, erfrischt. ..Es ist eine herrliche Musik! Spannend auch, dass ein Frauenorchester am Werk ist! Liebe Grüße, Petra

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine auf harmonischer Wellenlänge mitfließende Resonanz. 🙂
      Ja, das Bild stammt auch aus einer Zeit, in der Luft und Wasser etwas frischer waren, als dies aktuell der Fall ist.
      Wahrscheinlich steckt sehr vieles in dieser Klangreise. Zum einen der Flusslauf mit ruhigen und bewegten Stellen. Aber auch die Umgebung, Tiere, Menschen.
      Tatsächlich ist das eine bemerkenswerte Premiere in der wassermusikalischen Reihe – eine Komponistin und ein Frauenorchester.
      Mit einem herzlichen Nachmittagsgruß 🐻

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..