Scarlattipoesie

Wie bereits vor zwei Wochen habe ich auch heute wieder ein echtes Scarlatti-Juwel im Programm. Und zwar ist hier mit Maurizio Baglini wiederum ganz besonders fingerspitzenfeingefühliger Pianist am Werk. In seiner Interpretation wirken die 16 Sonaten auf dem Album wie Klanggedichte, die er auf sehr persönlich-einfühlsame Weise rezitiert. Ich habe daraus ein Mini-Poesiealbum von vier Sonaten ausgewählt.


Sonate in f-moll, K 466
Domenico Scarlatti

Maurizio Baglini • Klavier

Sonate in E-Dur, K 380
Domenico Scarlatti

Maurizio Baglini • Klavier

Sonate in G-Dur, K 454
Domenico Scarlatti

Maurizio Baglini • Klavier

Sonate in B-Dur, K 439
Domenico Scarlatti

Maurizio Baglini • Klavier

Titelbild: Kapuzinerkressenblüte © Random Randomsen

9 Gedanken zu “Scarlattipoesie

  1. Karin sagt:

    Dieses aufgeblätterte Poesiealbum mit den perlenden Klängen darin, Dein Foto, die Sonne da draußen, der etwas kühle Herbstwind und ein Sonn-tag, wie er im Buche steht – schöner kann der Tag nicht werden bzw. er soll ja nur so bleiben.
    Mit Wohlfühlgrüßen rundherum grüßt Dich ein rumtobender Kater und sein stillsitzende Hüterin
    und wünscht Dir einen zauberhaften Tag. Die Aufnahmen werde ich mir auch heute Abend zum Tagesausklang noch einmal anhören.

    Gefällt 4 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine wohlgefühlige Resonanz. 🙂
      Das ist schön, wenn Bild und Klänge so harmonisch zur übrigen sonntäglichen „Ausstattung“ passen. 🙂 Hier könnte man leicht den Eindruck gewinnen, der Himmel übe sich im Bleigießen. 😉
      Das Toben des Katers ist hoffentlich nicht auf die Wut über eine verlorene Fledermaus zurückzuführen. 😀
      Mit einem herzlichen Gruß zum zauberreichen Sonn-Tag 🐻

      Gefällt 2 Personen

  2. PPawlo sagt:

    Da kann ich Karin nur zustimmen! Den Sonntag mit dieser Musik zu durchfluten, ist herrlich! Sanft und meditativ das erste Stück, lebendiger, frischer und heiterer das Zweite und das Letzte etwas dramatischer und expressiver–.- so stellen sich mir jedenfalls diese Sonaten vor – Scarlattipoesie eben! Und dein lichtvoller, beeindruckender Mohn hat von allem etwas! Na, dann, einen lichtvollen Sonntag! Dazu hat’s ja gute Chancen! Liebe Grüße, Petra

    Gefällt 4 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine harmonisch einstimmende Resonanz. 🙂
      Ja, der unterschiedliche Charakter der Sonaten tritt hier sehr deutlich zutage. Der Pianist lässt der Musik immer Luft zum Atmen. Vor diesem Hintergrund habe ich auch das Bild ausgewählt – kein grelles Licht, sondern ein sanftes und doch kraftvolles Spiel der lichtvollen Schattierungen.
      Hier sind die „Sonnenstrahlen“ etwas feucht. 😉
      Mit einem herzlichen Gruß zum zauberhaften Sonntag 🐻

      Gefällt 3 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Vielen Dank für deine freudig mitschwingende Resonanz. 🙂
      Ja, die 466 ist hier ein besonders feines Poesiealbumblatt. Wobei das Album von Maurizio Baglini auch Überraschendes bereithält. Beispielsweise ist die Sonate K 90 – oft von einem Ensemble gespielt, so auch bei der Gesamteinspielung von Scott Ross – hier als Solostück zu hören:

      Mit klangvollen Montagsgrüßen 🐻

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.