Päivänkorentojen tanssi ja kehtolaulu kuoleille päivänkorennoille

Was dieser finnische Titel mit Bild Nr. 2 aus Myriades Juli-und-August-Impulswerkstatt

© Myriade

…zu tun hat, ist vielleicht nicht auf Anhieb einzusehen. Selbst dann nicht, wenn jemand der finnischen Sprache mächtig wäre und also die Bedeutung des Titels verstünde. Aber das ist durchaus kein Problem. Denn ich habe diesen Titel ja mit Bedacht eingefügt, und man darf durchaus davon ausgehen, dass ich willens und in der Lage bin, den Zusammenhang zum Bild zu erläutern. 😀

Wie man deutlich erkennen kann, ist das feine Spinnengespinst auf dem Bild dicht mit Wassertropfen übersät. Dergestalt ist es natürlich aus mit der sonst üblichen Nahezu-Unsichtbarkeit des Gewebes. Und auch wenn die netzbetreibenden Spinnen naturgemäß spinnen, wird die Eigentümerin des Netzes sicher nicht so verrückt sein, unter den hier gegebenen Umständen auf Beute zu hoffen. Aber es wird ihr einerlei sein. Denn Spinnen kommen gut sogar mit längeren Fastenperioden klar. Und da man stundenlang auf dieses Bild starren kann und doch – ich garantiere es – kein Insekt im Netz zappeln sehen wird, können wir unsere Aufmerksamkeit getrost in eine andere Richtung lenken.

Zum Beispiel zu den Eintagsfliegen. Denn die können sich, da ihr kurzes Leben nicht durch die Tücken des Spinnengewebes bedroht wird, unbeschwert ihren Tänzen hingeben. Der finnische Komponist Kalevi Aho hat dies im sechsten Satz seiner siebten Sinfonie sogar musikalisch ausgedrückt. Und da ihr Leben gar so kurz ist, gönnt er den Eintagsfliegen zum Lebensausklang gleich noch ein Wiegenlied.


Päivänkorentojen tanssi ja kehtolaulu kuoleille päivänkorennoille
Tanz der Eintagsfliegen und Wiegenlied für die toten Eintagsfliegen
Kalevi Aho

Lahti Symphony Orchestra • Osmo Vänskä (Leitung)

Bei dieser Gelegenheit möchte ich darauf hinweisen, dass das Thema „Eintagsfliege“ hier in der Blogosphäre keine Eintagsfliege ist. Über den folgenden Link ist beispielsweise eine Buchbesprechung zu finden:
https://leselebenszeichen.wordpress.com/2016/10/13/nur-ein-tag/
Bemerkenswertes Detail: auch in diesem Buch bildet ein Wiegenlied den Abschluss.
Und das Buch ist offensichtlich keine Eintagsfliege – es ist noch immer lieferbar. 😉

8 Gedanken zu “Päivänkorentojen tanssi ja kehtolaulu kuoleille päivänkorennoille

  1. Myriade sagt:

    Eintagsfliegen sind zweifellos ein interessantes Thema. Leben die eigentlich tatsächlich nur einen Tag?
    „Päivänkoren“ sind die Eintagsfliegen ? und wofür stehen die diversen Suffixe? Agglutinierende Sprachen sind ja ganz besonders faszinierend und noch schwieriger zu lernen 😉
    Danke für den Fliegentanz und die immer sehr gekonnten Verbindungen zu meinen Bildern 😉 Eine Insektensymphonie ! Übrigens funktioniert dein Ping nicht, das war beim letzten Beitrag auch schon so.
    tänzelnde Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Ja, Eintagsfliegen sind in der Tat faszinierende Wesen. Und die Wassertropfen waren ja eine gute Möglichkeit, dem Spinnennetz auszuweichen und zu den Fliegen zu gelangen. 😉
      Dieser eine Tag dürfte – über die unzähligen Arten gesehen – in der Tat ein recht guter Durchschnitt sein. Bei einigen Arten dauert das Erwachsenenleben kaum eine bis zwei Stunden. Andere bringen es immerhin auf einige (wenige) Tage Fliegenlebenszeit. Allerdings gibt es da ja sozusagen ein Doppel-Leben – und die Lebenszeit als Larve beträgt dann doch meist um die zwei Jahre.
      Finnisch ist eine Sprach, die mir klanglich unglaublich gut gefällt. Aber die Grammatik ist echt vertrackt. Deshalb habe ich um diese Sprache bisher einen Bogen gemacht (wie die Fliege ums Spinnennetz). Es gibt einige Ausdrücke, die ich verstehe, aber dann ist auch schon Feierabend.
      Mit klangvollen Grüßen 🐻

      Gefällt mir

  2. Judith sagt:

    Hei, lieber Random, angesichts dieses spannenden Titels und dieser ungewöhnlichen und interessanten Musik möchte ich hier mal wieder auftauchen.
    Finnisch ist sicher ebenso spannend wie diese Musik. Ich habe vor einiger Zeit das Lernen wieder aufgegriffen, und es macht so viel Spaß! Nicht nur das Lernen natürlich, sondern auch das Übersetzen all der finnischen Lieďer, denen ich immer wieder begegne . Ich kann dich da nur ermutigen
    In diesem Zusammenhang eine Frage: Du hast da letztes Jahr das Weihnachtsalbum von Johanna Lehesvuori erwähnt. Kannst du mir den Titel sagen? Ich hoffe natürlich, dass du wieder einen Julekalender in Planung hast. Angesichts all dieser gegenwärtigen Kühle habe ich schon mal ein paar Blicke in meine Weihnachtsbpcher geworfen…
    Herzliche Grüße, Judith.

    .

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieblichen Dank für dein interessiertes Echo. 🙂
      Das dürfte auf jeden Fall einer der ausgefallensten Titel sein, der jemals dem Satz einer Sinfonie zuteil wurde. 😀 Und die Musik ist gewiss nicht minder originell.
      Es ist immer wieder eine Freude, wenn sich bislang unverständliche Texte nach und nach erschließen. Doch will eine Sprache nicht nur gelernt, sondern auch gepflegt werden. Sonst ist das ein wenig so, wie wenn man ein Haus baut und es dann verlottern lässt.
      Die Frage nach dem Album von Johanna Lehesvuori passt hier ja besonders gut – denn der erste Titel des Albums ist ausgerechnet ein „kehtolaulu.“ Das Album trägt den schönen Titel „Joulun valo“ und ich habe es hier gefunden:
      https://bluemusicgroup.bandcamp.com/album/joulun-valo-the-light-of-christmas
      Zwar habe ich noch nichts zusammengetragen – aber ich bin zuversichtlich, dass einem weiteren „Julekalender“ nichts im Wege steht. 🙂
      Mit herzlichen Grüßen 🐻

      Gefällt mir

  3. Judith sagt:

    Da hast du natürlich recht, und ich bin bestimmt erst beim langsamen Bauen des Hauses…
    Danke für diesen poetischen Titel. Mal schauen, was sich dahinter alles verbirgt.
    Fein, dass du auch wieder einen Julekalender in Planung hast. Vielleicht können wir uns ja wieder ein bisschen austauschen, wenn es dann so weit ist…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.