Karadeniz

Zu Bild Nr. 1 aus Myriades Juni-Impulswerkstatt

© Myriade

…fällt mir ein Musikalbum ein, das den Titel Karadeniz (Schwarzes Meer) trägt. Primär verbinde ich einfach mal diesen Titel mit der abgebildeten Region. Die imposante Brücke auf dem Bild passt zudem insofern ganz gut, als hier ein usbekischer und ein türkischer Musiker zusammenarbeiten – und die Musik ist ja oft eine Brückenbauerin. Oder zumindest unterstützt sie Menschen, die willens sind, Brücken zu bauen. Und auch die Seewege fördern ja Handel und Reisen – und eben auch den musikalischen Austausch.

Auch eine Brücke gebaut hat sich der Gitarrist, Enver İzmaylov, zu seinem Instrument. Und zwar wurde er in jugendlichem Alter einer E-Gitarre habhaft, hatte aber keine Ahnung, wie das Ding zu spielen sei und auch niemanden, der ihm das beigebracht hätte. Daher nahm er die Sache auf seine Weise in Angriff, spielte mit beiden Händen auf dem Griffbrett (eine Technik, die man heute als „Tapping“ kennt) und brachte es darin zu erstaunlicher Virtuosität.

In the Cold Water – Soǧuk Su’da

Enver İzmaylov • Gitarre
Burhan Öçal • Perkussion

Troubled Water – Deniz Rahatsız

Enver İzmaylov • Gitarre
Burhan Öçal • Perkussion

Enver İzmaylovs Gitarrentechnik beschränkt sich allerdings nicht nur auf das „Tapping“ – wie hier eindrucksvoll zu hören und sehen ist.

Zeytün Haytarması

Enver İzmaylov • Gitarre

6 Gedanken zu “Karadeniz

  1. Myriade sagt:

    Aha, tapping. Wieder was gelernt 😉 Die Kunst der Assoziation kann man auch bei dir lernen. Was womit wie und warum zusammenhängt ist, abgesehen von der Musik selbst, immer eine Freude. Das erste Stück mag ich am meisten, kleine kabbelige Wellen, fröhliche, energiereiche Stimmung. Nicht nur Wasser- auch Sommermusik. Nachdem es endlich etwas abgekühlt hat, bin ich für Sommermusik wieder empfänglich 🙂 Herzliche Grüße und danke für die wie immer sehr g´schmackige Musik!

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine positive Resonanz auf Text und Musik. 🙂
      Wenn irgend möglich, mag ich das ganz gern, wenn man sozusagen Assoziationsketten knüpfen kann.
      Dieses erste Stück strahlt durchaus eine „wohltemperierte“ sommerliche Leichtigkeit aus. Hier in meiner Ecke hat sich ja die Sommerhitze auch fürs erste verabschiedet – allerdings um den Preis schwerer Unwetter. :/
      Mit einem herzlichen Sommerabendgruß 🐻

      Gefällt 1 Person

  2. PPawlo sagt:

    Da zeigt sich echt großes Können! Ist beim dritten Stück auch Tapping mit dem Daumen dabei??? Das ist ja ein fulminantes Stück mit erstaunlich flinken Fingern ! Aber auch die beiden ersten Stücke haben es in sich! Das Tappen im zweiten hat ja einen langen Alleingang! Kalte Wellen gegen das Schiff? Herzliche Abendgrüße, Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für dein mit gutem Grund beeindrucktes Echo. 🙂
      Ja, da zeigt sich echte Meisterschaft – wobei dies bei den ersten beiden Aufnahmen auch auf den Perkussionisten zutrifft. 🙂
      Diese lange Einleitung beim zweiten Stück ist ja fast so etwas wie ein Bilderbuch dieser 10-Finger-Technik auf dem Griffbrett. Über die Bezüge zwischen Musik und Titeln weiß ich allerdings nichts zu erzählen. 😉
      Soweit ich das höre, kommt im letzten Stück der Daumen zum Anschlagen der tiefsten Saite zum Einsatz.
      Mit einem klangvollen Abendgruß 🐻

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.