MacMillans Larghetto…

…und seine Wurzeln

Zunächst allerdings ohne auf dieses Wurzelwerk einzugehen möchte ich hier ein ganz bemerkenswertes Orchesterwerk vorstellen.


Larghetto for Orchestra
James MacMillan

hr-Sinfonieorchester • Manfred Honeck (Leitung)

Hört man dieses Orchesterwerk, würde man wohl eher nicht vermuten, dass es sich dabei ursprünglich um ein Chorwerk handelte. Tatsächlich aber ist beim Schott-Verlag folgendes über dieses Werk zu lesen:

Larghetto for Orchestra ist MacMillans Orchestrierung aus dem Jahr 2017 seines gefeierten Miserere für gemischten Chor a cappella (2009), einer Vertonung des Psalms 51 in lateinischer Sprache („Gott, sei mir gnädig nach deiner Huld“). Den bußfertigen Text hatte im 17. Jahrhundert bereits Gregorio Allegri vertont. Diese Orchestrierung als Larghetto wurde vom Pittsburgh Symphony Orchestra zur Feier des 10-jährigen Jubiläums von Manfred Honeck als Musikalischen Direktor in Auftrag gegeben.

Im Gegensatz zum „Larghetto“ ist das „Miserere“ im Netz in zahlreichen Aufnahmen zu finden. Ich habe eine ausgewählt, die ich klanglich besonders schön finde.


Miserere
James MacMillan

ORA Singers • Suzi Digby (Leitung)

Titelbild © Random Randomsen

7 Gedanken zu “MacMillans Larghetto…

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine harmonisch mitschwingende Resonanz. 🙂
      Ja, das ist in der Tat eine höchst „appetitliche“ Musik. 🙂 Wobei ich einräumen muss, dass ich sie in der Orchesterversion eigentlich noch lieber mag, als im Original. Wobei diese feinen Cello-Stellen doch möglicherweise ein Stück weit davon leben, dass die Musik eben gesanglich gedacht ist.
      Mit einem herzlichen Gruß zum klangverzauberten Tag 🐻

      Gefällt 1 Person

  1. PPawlo sagt:

    Da hast du ein friedvolles, beruhigendes Stück ausgesucht! In die 2. Version müsste ich noch mal tiefer eintauchen. Spontan wirkt sie auf mich spiritueller, aber mich spricht die Orchestermusik gleich sehr an. Dazu passt dein Blütenkelch , auch mit seinen Tropfen, die für die Trauer und Reue im Psalm stehen könnten . Mit lieben Grüßen, Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für dein aufmerksames Lauschecho. 🙂
      Als Orchesterstück finde ich es besonders attraktiv. Es ist reich an Klangschönheit, lässt aber auch viel Luft zum Atmen. Ein klingender Aufenthalts-Raum, sozusagen. Und das passt ja zum Blütenkelch, der ja in gewisser Weise einen lichten Raum bildet. 🙂
      Mit herzlichen Grüßen 🐻

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.