Rätsel [27]

Manchmal wäre das ja eine feine Sache, wenn bei einem Beitragsbild eine Beschriftung angebracht wäre, damit man gleich wüsste, womit man es denn eigentlich zu tun hat. Manchmal wäre so eine Beschriftung auch eher ziemlich sehr dumm. Dann nämlich, wenn es, wie heute, eben ein Rätsel sein soll. 😉

Nach wie vor gilt das bewährte Prinzip.
Neues Bild – alte Frage: 

Was ist auf dem Titelbild zu sehen?

Dabei geht es nicht um einen Wettbewerb, sondern vor allem darum, welche Assoziationen und Vorstellungen ein UFO (Unbekanntes Foto-Objekt) auslösen kann. Es handelt sich – wie immer bei meinen Bilderrätseln – um ein von mir aufgenommenes,  nicht retuschiertes Bild.

Die Auflösung wird es heute Abend nach 20:20 Uhr in der Kommentarsektion geben. Wenn jemand die richtige Lösung findet, werde ich dies also nicht sofort bestätigen. Das gibt anderen die Möglichkeit, allenfalls gleicher Ansicht zu sein oder auch zu widersprechen. Oder einfach nur die Fantasie frei galoppieren zu lassen.


Klangbild:
Franz Schubert • Klaviersonate in G-Dur, D 894
I – Molto moderato e cantabile
II – Andante (13:58)
III – Menuetto : Allegro (22:54)
IV – Allegretto (27:38) 

Beatrice Berrut • Klavier

Schubert auf einem Bösendorfer – das ist schon ein ganz besonderes Erlebnis. Wobei das hier dann doch zuvörderst an der Pianistin liegt. 🙂


Titelbild © Random Randomsen

31 Gedanken zu “Rätsel [27]

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank fürs Mitspielen. 🙂
      Das wäre in der Tat ein schönes Fotomotiv (und für mich aktuell sogar sehr naheliegend). Was hier gezeigt wird, ist allerdings ganz buchstäblich etwas weniger nahe liegend…
      Die Auflösung ist, wie gewohnt, weiter unten in der Kommentarsektion zu sehen.

      Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank fürs Mitspielen. 🙂
      Es gibt tatsächlich einen Zusammenhang (oder vielleicht eher ein ganzes Bündel an Zusammenhängen) zwischen Schnee und dem, was hier zu sehen ist.
      Die Auflösung ist, wie gewohnt, weiter unten in der Kommentarsektion zu sehen.
      Es besteht auch ein Zusammenhang zwischen der Musik und dem Bild: beides kennt man – aber nicht auf diese Weise. 🙂

      Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank fürs Mitspielen. 🙂
      Tendenziell würde man hier wohl eher sagen: von unten gesehen. Wobei das mit „oben“ und „unten“ hier nicht so ganz eindeutig ist. Die Auflösung ist, wie gewohnt, weiter unten in der Kommentarsektion zu sehen.

      Gefällt 2 Personen

      1. PPawlo sagt:

        Eigentlich hatte ich ja gleich auch einen Schneeball gesehen wie Lu.
        Aber fast hätte ich vor lauter Rätsel die Musik vergessen. Jetzt habe ich mir sie angehört.
        Ein Schubert, der einfach wunder-voll und zauberschön ist! Und ganz und gar Schubert! Liebe Grüße, Petra

        Gefällt 1 Person

        1. Random Randomsen sagt:

          Lieben Dank für deine so berührte Resonanz zum Klangbild. 🙂 Ja, das ist eine Darbietung voll der Wunder. Klangschön und spannend. Ich freue mich ja immer, wenn ich „neue“ Musik entdecke. Aber ich freue mich auch sehr, wenn ich eine „alte Bekannte“ wie diese Sonate in solcher Weise neu erleben kann.
          Mit einem klangvollen Abendgruß 🐻

          Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank fürs Mitspielen. 🙂
      Es ist tatsächlich die Sonne. 😀 Allerdings ist hier nicht Blutarmut im Spiel, sondern eine undurchsichtige (!) Verschleierungstaktik. Vielleicht hat sie vom Baum der Erkenntnis Äpfel schnabuliert und mag sich nun nicht mehr unverhüllt zeigen? 😉

      Gefällt 2 Personen

  1. gkazakou sagt:

    Der 15. Planet, endlich wurde er entdeckt. Nach Ansicht der Wissenschaftler besteht er weitestgehend aus gefrorenem Wasser, was eine gute Nachricht wäre angesichts der knapp werdenden Wasserressourcen auf unserem Planeten.

    Gefällt 4 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank fürs Mitspielen. 🙂
      Ich mag hier eigentlich gar nicht kleinkariert sein und darauf hinweisen, dass es kein Planet ist sondern ein neuer Mond. Eben der Neumond, von dem so viele schon gesprochen haben, obwohl ihn doch keiner gesehen hat. 😉
      Hm. Nein. Es ist in Wirklichkeit doch was anderes. Aber immerhin hält es unseren Wasserkreislauf in Gang. Und noch viel mehr… Die Auflösung ist, wie gewohnt, weiter unten in der Kommentarsektion zu sehen.

      Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank fürs Mitspielen. 🙂
      Marmormurmel würde mir ja vom Wort her besonders gut gefallen. Allerdings kann ich das abgebildete „Ding“ ja schlecht nachträglich zur Marmormurmel erklären.
      Nein, wir sehen hier des Mondkalbes Augapfel. Da es den auch genau so hütet, hat ihn bislang noch kein Mensch je erblickt… 😉
      Nein, leider auch nicht. Die Auflösung ist, wie gewohnt, weiter unten in der Kommentarsektion zu sehen.

      Gefällt 2 Personen

  2. Random Randomsen sagt:

    Herzlichen Dank an alle fürs Mitmachen. Schön, dass einmal mehr viele spannende Lösungsvorschläge eingegangen sind. Das trifft sich deshalb ganz besonders gut, weil ich noch mehr Rätselbilder in meinem Hamsterschatz habe. 🙂 Und das Geheimnis wurde auch bereits gelüftet.
    Dennoch hier noch etwas ausführlicher zur Auflösung des Rätsels. Auf dem Rätselbild präsentiert sich uns kein alltäglicher Anblick – dennoch ist es etwas, dessen Präsenz wir eigentlich immer spüren. Zu sehen ist hier die Sonne im wabernden Gewölk. Das war, wie ich fand, ein besonders spannendes Motiv. Zum Fotografieren etwas umständlich, das ist wahr. Denn in der einen Sekunde waren die Wolkenschleier zu dicht – und im nächsten Augenblick zu dünn. Dennoch gab es am Ende einige brauchbare Bilder. Und dieses hier fand ich besonders schön. Zum einen durch diese hübschen Grauschleier vor der Sonne. Aber auch durch die lichte Stelle links oben im Bild. Dadurch sieht es aus, als würde das „Objekt“ von links oben beleuchtet, obwohl in Wirklichkeit alles Licht von ihm ausgeht. Und sogar einige Sonnenflecken sind zu sehen. [Zunächst dachte ich an Schatten vorüberziehender Vögel. Aber die Flecken sind auf allen Bildern zu sehen – immer an der gleichen Stelle. Das müssten dann schon „Standvögel“ sein. 😉 ]

    Gefällt 6 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.