France Musique • Scarlatti 555

In der Sparte France Musique des Senders Radio France gibt es ein ganz spannendes Projekt, bei dem das gesamte Scarlattiversum der 555 Cembalosonaten von Domenico Scarlatti in Konzerten aufgeführt wird. Besonders erfreulich: diese Konzertaufnahmen werden nach und nach auch auf YouTube veröffentlicht. So hat man Ohrenschmaus und Augenweide zugleich. Und davon gibt es weiter unten auch gleich drei Beispiele.

Nun ist es gar nicht so einfach, bei 555 Sonaten den Überblick zu behalten. Was ist bereits veröffentlicht? Mit welchen Interpreten? Und so habe ich kurzerhand eine Tabelle gebastelt und dort auch gleich die passenden Links eingebaut, damit die gewünschte Sonate direkt mausklickerisch aufgerufen werden kann. Nett wie ich bin habe ich diese Tabelle inzwischen als Seite auf meinem Blog veröffentlicht.

Diese Seite kann über folgenden Link aufgerufen werden:
https://randomrandomsen.wordpress.com/scarlatti-555-france-musique/

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, die Seite über den Menüpunkt „Klang“ (unterste Rubrik) aufzurufen. 

Menu555


Um einen Eindruck davon zu vermitteln, was in dieser Sammlung zu erwarten ist, gibt es hier drei Kostproben. Den Anfang macht ein junger Cembalist, auf den ich überhaupt erst durch dieses Projekt von France Musique aufmerksam geworden bin.

Sonate in D-Dur K 436

Domenico Scarlatti

Cristiano Gaudio • Cembalo

Als nächstes mit Justin Taylor – der mich überhaupt erst auf die Spur dieser Schatzkammer gebracht hat – eine ganz bezaubernde Sonate, die man nicht gar so oft hört.

Sonate in F-Dur K 554

Domenico Scarlatti

Justin Taylor • Cembalo

Und zum Abschluss noch eine Sonate mit François Guerrier.

Sonate in D-Dur K 353

Domenico Scarlatti

François Guerrier • Cembalo

Titelbild © Random Randomsen

17 Gedanken zu “France Musique • Scarlatti 555

  1. finbarsgift sagt:

    Herzlichen Dank für all diese tollen Informationen. Ein Scarlattifan wie ich ist da gleich aus dem Häuschen. Den Franzosen sei Dank, dass sie so viel mehr Interesse an Domenico 1685 zeigen als (wohl natürlich) an Händel 1685 und vor allem an JSB 1685… so können wir uns auch Scarlatti wesentlich mehr nähern als bisher *freu*
    Danke auf für die 3 feinen Interpretationen. Bisher kannte ich lediglich Francois Guerrier.
    Have a pleasant day!

    Gefällt 4 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für dein erfreutes Echo. 🙂
      In der französischen Musikwelt ist Scarlatti in der Tat sehr gut beheimatet. Das aktuelle Projekt von France Musique ist ein Traum. Etliche Sonaten hat man zwar in den Gesamtaufnahmen gehört – aber noch nie gesehen. Und dabei ist die Handarbeit bei Scarlatti ja sehr attraktiv. Aktuell ist ja „erst“ ein knappes Drittel der Sonaten auf YT verfügbar. Dennoch wurde es bereits schwierig, die Übersicht zu behalten. Deshalb die Tabelle, die ich natürlich immer mal wieder aktualisieren werde. 🙂
      Bereits jetzt ist die Bandbreite der Interpreten recht groß: neben bekannten Namen wie Olivier Baumont gibt es auch Neuentdeckungen.
      Mit einem klangvollen Gruß zum zauberhaften Tag 🐻

      Gefällt 3 Personen

  2. kopfundgestalt sagt:

    „Ein Scarlattifan wie ich“…
    Es gibt viel mehr Fans (auch in der realen Welt), wie ich nach und nach feststelle.
    Ich lasse mich hier gern inspirieren, danke dafür, auch wenn mein Musikuversum ein natürlich biographisch geschuldetes anderes ist.

    Alle 3 Beispiele angehört und für interessant befunden
    Gruß Gerhard

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      In des Wortes heutiger Bedeutung sind Fans gewiss gar nicht so selten. Und das hat ja durchaus auch seine schönen Seiten, wenn sich jemand mehr als nur lauwarm für etwas begeistern kann. 🙂
      Wie ein persönliches Musikuversum zustande kommt, ist für mich nach wie vor eine ganz spannende Frage. Gewiss spielen biographische Faktoren eine Rolle. Auf der einen Seite ist es ja so, dass manchmal selbst starke Einflüsse wirkungslos abperlen, während man anderes aufsaugt wie ein Schwamm. Vielleicht bestimmen die biographischen Faktoren weniger die persönlichen Ziele als vielmehr die Wege, auf denen man dorthin gelangt. 🙂
      Mit einem klangvollen Gruß 🐻

      Gefällt 3 Personen

  3. PPawlo sagt:

    Ja, Klasse, was du uns bissgerecht da zurecht geschnitten hast! Ich war schon drüben und es ist super, wie leicht man damit zu kostbaren Musikminuten kommt. Ich muss gleich noch mal dran denken, da auch ein Like zu setzen! Herzlichen Dank auch für den Appetizer hier! Am besten gefällt mir beim „zügigeren“ Musikhören das dritte Stück. Es schenkt mir große Dankbarkeit beim Zuhören! Liebe Grüße, Petra

    Gefällt 3 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für dein positives Echo zu meiner Landkarte dieser Scarlatti-Schatztruhe. 🙂
      Nachdem mein Werkzeug Gestalt angenommen hatte fand ich, dass es auch eine gute Idee sein könnte, das hier zu teilen. Denn so aus dem Browser funktioniert es ja wirklich ganz einfach. Und so wirkt es vielleicht als Lockstoff sowohl für das passionierte Scarlatti-Publikum, als auch für jene, die sein Werk gerne näher entdecken möchten. 🙂
      Mit einem klangvollen Gruß 🐻

      Gefällt 3 Personen

  4. Karin sagt:

    Das ist für die kommenden langen dunklen Nachmittage und Abende feinstes Tafelkonfekt – nur mit ein paar KLicks zu genießen. Herzlichen Dank für diese Extraseite und Deine Mühe – die ja aber auch sicher Vergnügen für Dich war.
    Lieber Gruß vom tagsüber himmelblauen – jetzt sternefunkelndem Dach, Karin

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für dein positives Echo. 🙂 Ja, genau so war’s gedacht – als Hamsterschatz für Zeiten, in denen man dieser lebenssprühenden Klangkunstwerke besonders bedarf. 🙂
      Das Nützliche war mir durchaus auch angenehm. Denn ich habe ja nicht nur die Links zusammengesucht und in meine Tabelle eingebaut – ich habe dabei auch jede der bisher 162 Aufnahmen angehört (oft habe ich mir zwar die Videos nicht angesehen – aber gehört habe ich sie alle).
      Hier gab es heute wieder ein Grautönefestival – aber mit einer Salzkristalllampe lässt sich das deutlich aufhübschen. 🙂
      Mit einem klangvollen Abendgruß 🐻

      Gefällt 1 Person

      1. Karin sagt:

        Passend zu Hanau haben wir seit 4 Tagen märchenhaftes Wetter, deswegen tanke ich nochmal viel Sonne, sie kann ich leider nicht speichern und bei Bedarf hervorholen wie Deine Musik.Einen gemütlichen Abend salzkristallerleuchtet wünsche ich Dir.

        Gefällt 1 Person

        1. Random Randomsen sagt:

          Ja, die Urheimat der Wetterpropheten (Kräht der HAN AUf dem Mist…) 😀 wird wohl wettertechnisch besonders begünstigt sein. 😉
          Wobei ich hier zur frühen Nachmittagsstunde auch etwas Sonne gesehen habe. Und als „gesetzlich geschützte Schattenpflanze“ ist mein Bedarf ja auch bald gedeckt. 😀
          Dir noch einen beschwingten Scarlatti-Abend wünschend… 🐻

          Gefällt mir

  5. o)~mm sagt:

    Hach wie fein! So viel schönste Cembalomusik. Da hätte ich nun gern die Zeit viel davon zu hören. Mal sehen… Tja, dann hat man die Qual der Wahl: von oben nach unten, nach Musiker oder nach Musikstück… oder randomisiert?? ach, das ist es ja eh.. 😉

    Danke für das Teilen dieser so lohnenswerten Sammlung!
    ..grüßt Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für dein positives Echo zu meinem Reisebegleiter durch das Scarlattiversum. 😉
      Ja, es bleibt „random“ – wie man es dreht und wendet. Aber egal, was man dabei erwischt – es bleibt immer eine gute Wahl. 🙂
      Mit einem klangvollen Abendgruß 🐻

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..