John McLaughlin • Lotus Feet

Eine erste Version dieser betörenden Komposition von John McLaughlin wurde bereits 1975 veröffentlicht. Inzwischen existieren davon unzählige Varianten in ganz unterschiedlichen Besetzungen (mit und ohne ihren Urheber). Hier eine für mein Empfinden besonders schöne Aufnahme mit Maestro McLaughlin an der Gitarre.

John McLaughlin • Lotus Feet

Pandit Hariprasad Chaurasia • Bansuri
John McLaughlin • Gitarre
Ustad Zakir Hussain • Tabla
Vikku Vinayakram • Ghatam


In der Tat erweist sich diese Komposition als genau so wandlungsfähig wie ihr Komponist. Die folgende Aufnahme ist ein traumhaft schönes Beispiel dafür.

Aytaç Doğan • Kanun
Hüsnü Şenlendirici •  Klarinette
İsmail Tunçbilek • Bağlama

Vor über drei Jahren gab es hier übrigens bereits eine andere Version mit dem gleichen Trio zu hören:
Kleine Nachtmusik • Taksim Trio


Titelbild © Random Randomsen

15 Gedanken zu “John McLaughlin • Lotus Feet

  1. PPawlo sagt:

    Dein zauberhaftes Bild umfasst ja unglaubliche Tiefen und Höhen. Bis zum Mond? Zur Sonne? Genau so zauberhaft ist auch diese Musik, vor allem die 2.Version. Entspannend und schwungvoll zugleich. Da spielt ja auch Aytaç Doğan mit, den du uns erst vor Kurzem mit anderen Spielern gepostet hast. Ich wollte den Beitrag noch mal sehen, hab’s aber nicht gefunden. Eine Suchfunktion nach Begriffen habe ich auch nicht gefunden.? Schade!

    Gefällt 4 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine harmonische Resonanz zu Klang und Bild. 🙂
      Das Bild vermittelt tatsächlich ein wenig Vollmondstimmung. Wolken haben dafür gesorgt, dass die Sonne als silberne Scheibe erscheint. 🙂

      Die Suchfunktion erscheint auf meiner Seite als kleines Feld oberhalb der Rubrik „aktuelle Beiträge“.

      Es gab bereits mehrere Beiträge mit einzelnen Mitgliedern des Taksim Trios.
      Aytaç Doğan mit einem einzelnen Stück
      https://randomrandomsen.wordpress.com/2017/04/30/12-monate-312-•-aprilbaum/

      und mit einem längeren Rezital
      https://randomrandomsen.wordpress.com/2018/06/22/aytac-dogan-•-kanun-rezital/

      Und kürzlich Hüsnü Şenlendirici in einer anderen Trio-Formation
      https://randomrandomsen.wordpress.com/2020/05/06/klangschaften-•-sounds-of-mirrors/

      Mit einem herzlichen Nachmittagsgruß 🐻

      Gefällt 4 Personen

      1. PPawlo sagt:

        Na, das freut mich jetzt! Ich hab nämlich schon öfters mal Querverbindungen gesucht und nicht gefunden! Deine Links dazu habe ich besucht, die Suchfunktion gleich ausprobiert und so bekomme ich gleich ein weiteres Bild davon! Unter J.S.Bach hab ich nur 3 oder 4 Links gefunden. Manchmal bin ich bei meiner Suchfunktion auch erstaunt. Aber immerhin. So ist’s besser! Lieben Dank! Mit herzlichen Grüßen , Petra 🐻

        Gefällt 3 Personen

        1. Random Randomsen sagt:

          Ja, die Geschichte mit diesen Suchfunktionen ist etwas eigen. Jedes Design scheint da individuell organisiert zu sein. Bei meinem „ErnteTank“ habe ich jedenfalls bisher keine „Suche“ gefunden. 😉
          Offensichtlich muss die Schreibweise eines Suchbegriffs genau sein. Unter „Dogan“ findet man nichts – man muss schon „Doğan“ eingeben. Schreibt man „J S Bach“ (mit Abstand und ohne Punkte) gibt es zahlreiche Fundstücke. Ebenso, wenn man „Johann Sebastian Bach“ ausschreibt. Das liegt wohl daran, dass „J“ und „S“ in „Johann Sebastian“ vorkommen, „J.“ oder „S.“ aber nicht. Auf der anderen Seite genügt „Karls“ um „Karlsson“ zu finden. Eine gewisse Hürde ist, dass es auf meiner Seite viel „Fremdländisches“ gibt und ich üblicherweise die Sonderzeichen benutze. 😉

          Gefällt 3 Personen

          1. PPawlo sagt:

            Ah, das mit der Schreibweise ist mir noch nicht so aufgefallen. Eher, wie das auch mit den Tags und Kategorien zusam menhängt. Ich wusste auch nicht, dass bestimmte Themes eine Suche gleich mitliefern. Die Suchefunktion hab ich eingesetzt über
            ☞ WP Admin
            ☞ Design
            ☞ Widgets
            Da kann ich verschiedene „Widgets“ dorthin bewegen, wo ich sie haben möchte, eben auch die Suche. 😉

            Gefällt 1 Person

            1. Random Randomsen sagt:

              Vielen Dank für den Hinweis auf die Widgets. Stimmt, da lässt sich das ja anpassen. Nun hat meine Suche auch eine Überschrift (damit man beim Suchen nicht erst die Suche suchen muss). Und der ErnteTank hat nun (Zauberei!) auch eine Suchfunktion. 🙂
              Bei der Schreibweise ist einfach wichtig, dass die eingegebenen Zeichenfolgen genau so vorkommen. Auch die Eingabe „oha bast ach“ findet die Bach-Beiträge. 😀
              Bei Verdacht auf Sonderzeichen kann eine Suchmaschine helfen. Man gibt z.B. „Leos Janacek“ ein und überträgt das gefundene „Leoš Janáček“ ins Blog-Suchfeld. 😉
              Mit einem herzlichen Gruß zum zauberhaften Tag 🐻

              Gefällt 1 Person

            2. PPawlo sagt:

              Ja, das ist jetzt gut zu finden! Ich hab gleich mal „Danke“ gesucht und dazu lauter Beiträge bei dir gefunden! 😃 Lauter Dankmusik wahrscheinlich. Damit ein Dankeschön zurück! Herzliche Grüße , Petra 🐻

              Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Immer ein besonderes Erlebnis, solche herausragenden Musiker aus der Nähe zu erleben. 🙂
      Mit John McLaughlin und Zakir Hussain aus der ersten Aufnahme hatte ich schon das Vergnügen – Aytaç Doğan steht da noch auf der Warteliste. 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.