JSB • Concerto nach Italiaenischen Gusto

Das Concerto BWV 971 ist bei Pianisten ausgesprochen beliebt. Legionen „beflügelter“ Musiküsse haben oder hatten das Werk in ihrem Repertoire. Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Genauso, wie man Rockmusik mit einem Sinfonieorchester spielen kann, lässt sich Barockmusik auf einem modernen Konzertflügel wunderbar umsetzen. Die folgende Aufnahme zeigt allerdings, dass dieses „…mit zweyen Manualen“ manchmal schon so seine Vorzüge haben kann. 🙂

Johann Sebastian Bach • Concerto nach Italiaenischen Gusto (BWV 971)
[Clavicymbel mit zweyen Manualen]

I · …
II · Andante [4:33]
III · Presto [8:30]

Marco Mencoboni • Cembalo [Bruce Kennedy nach Mietke]


Dieses Concerto ist ja gemeinhin als „Italienisches Konzert“ bekannt. Ich habe beim Titel allerdings Bachs Schreibweise (gemäß Wiener Urtext Edition) gewählt.


Titelbild © Random Randomsen

5 Gedanken zu “JSB • Concerto nach Italiaenischen Gusto

  1. PPawlo sagt:

    Eine bezaubernde Blüte hast du wieder für diesen Beitrag ausgesucht! Ebenso zauberhaft ist auch die Musik! Ganz darin versunken, überzeugend und ohne einen Blick aufs Cembalo zu werfen spielt der Musikus. Ich hab mich sogar gefragt, ob er blind ist. Das habe ich mich schon einmal gefragt. Aber zwischendurch schaut er in einer kurzen Pause doch auf. Er ist jedenfalls voll in seinem Element! Seltsam der große, leere Saal, der ja im Video auch Raum einnimmt. Ist das schon zu Coronazeiten? Herzlich, Petra

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine klang- und bildverzauberte Resonanz. 🙂
      Das Blütenbild gehört zu meiner frühen Frühlingsernte. Die Aufnahme im leeren Theatersaal wirkt optisch seltsam aktuell – aber sie ist letztes Jahr im Sommer entstanden. Marco Mencoboni spielt oft notenlos und ohne Blick auf die Tasten. Hier zur Abwechslung eine Aufnahme mit Notenheft. Und zur Not hat er, wie man sehen kann, auch einen Riecher für die passenden Noten 😉 :

      Mit einem klangvollen Abendgruß 🐻

      Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Mein erklärter Favorit unter seinen Videos ist dieses hier (hatte ich zwar schon mal als Zugabe in einem früheren Beitrag):

      Er hat auch wenn er die Nase nicht für die Tastenarbeit braucht 😉 einen Riecher für erlesene Cembali und besondere Aufnahmestandorte.

      Heute mit einem klangfarbenfrohen Abendgruß 🐻

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.