Klangschaften • Live by Request (2002)

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich auf dieser Seite unter dem Namen Klangschaften eine neue Rubrik eingerichtet. Was es damit für eine Bewandtnis haben sollte, habe ich damals mit folgenden Worten erläutert:

Musik ist ja immer irgendwie eine Reise durch eine akustische Landschaft. Und besonders intensiv ist das Reiseerlebnis in einem Konzert. Deshalb sollen in der neuen Rubrik Konzertaufnahmen zu hören (und vorzugsweise auch sehen) sein, die musikalisch überzeugen, und die zudem diese besondere Magie des Konzert-Augenblicks vermitteln.

Genau ein solches Konzert ist mir kürzlich sozusagen über den Bildschirm gelaufen. Und das wollte ich denn auch ungesäumt hier zeigen. 🙂

Zunächst aber eine kleine Einstimmung:

David Bowie • Life on Mars

Rick Wakeman • Klavier


David Bowie • Life on Mars

David Bowie • Gesang
Mike Garson • Klavier

Nachdem die „Einheizer“ allesamt einiges mit der Hauptperson des ausgewählten Konzerts zu tun haben, ist die Vermutung nicht abwegig, dass es sich dabei um David Bowie handeln könnte. Und damit ist auch klar, dass man sich um „…die besondere Magie des Konzert-Augenblicks…“ keine Sorgen zu machen braucht. Ein faszinierender Künstler, fantastische Songs, eine erstklassige Band.

Und abgesehen vom musikalischen Genuss begegnen wir hier einem unglaublich liebenswürdigen Menschen mit viel Charme und Humor. 🙂

[Schade, dass die ganze Geschichte nur 94 Minuten dauert. Zwar steht in der Beschreibung des Videos „Full show“ – aber das glaube ich eher nicht.]

David Bowie • Live by Request (2002)

01. Fame [00:37]
02. Changes [
05:55]
03. China Girl [
10:51]
04. Slow Burn [
18:29]
05. Starman [
23:10]
06. Let’s Dance [
31:00]
07. Slip Away [
41:18]
08. Ziggy Stardust [
47:38]
09. Heroes [
53:36]
10.
5:15 The Angels Have Gone [1:02:58]
11. Sound And Vision [
1:10:33]
12. Ashes To Ashes [
1:18:11]
13. I’m Afraid Of Americans [
1:26:58]


David BowieGesang, Stylophone

mit:

Mike Garson • Tastenwerk
Earl Slick • Gitarre
Mark Plati • Gitarre, Bass
Sterling Campbell • Schlagwerk
Gail Ann Dorsey • Bass, Gesang, Gitarre
Catherine Russell • Tastenwerk, Gesang, Perkussion
Gerry Leonard • Gitarre 


Titelbild © Random Randomsen

8 Gedanken zu “Klangschaften • Live by Request (2002)

  1. Karin sagt:

    Das werde ich mir heute Abend zu Gemüte führen, jetzt verlockt die Sonne zum Draußen sein – vorab schon ein Dankeschön für den dann sicherlich beschwingten Zeitvertreib.
    sunny greetings, Karin

    Gefällt 2 Personen

  2. PPawlo sagt:

    David Bowie habe ich gar nicht so oft gehört, aber das, was ich von ihm so mitbekommen habe, hat mich immer einen bleibenden, oft erstaunten Eindruck hinterlassen. Ein avantgardistsiches Multitalent! Da ist dann die Hommage sehr bewegend , in der man die Originalität, Vielschichtigkeit und Sensibiltät des Sängers im Gesicht (die mir früher gar nicht so aufgefallen ist) geschrieben sieht.
    Sicher habe ich auch zu dem einen oder anderen Lied getanzt, aber mir gefallen seinen langsameren Lieder besser und ausgesprochen gut! Jedenfalls war es spannend, ihn mal wieder zu „erleben“, was ja eben auch in älteren Zeiten gar nicht so häufig möglich war. Lieben Dank dafür! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deinen harmonischen Kommentar. 🙂 Ein avantgardistisches Multitalent – das ist eine sehr zutreffende Charakterisierung. Man bräuchte eine umfangreiche Beitragsreihe, um das Schaffen David Bowies in allen verschiedenen Facetten einigermaßen adäquat zu präsentieren. Das Konzert hier war aber letztlich meine „erste Wahl“, weil hier diese persönliche Präsenz von David Bowie so wunderbar rüberkommt. 🙂
      Mit einem klangvollen Gruß zum zauberhaften Wochenende 🐻

      Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für den Hinweis. 🙂 Aufgrund gemachter Erfahrungen kontrolliere ich den Ordner recht häufig. Aber nun habe ich tatsächlich ein bei der letzten Kontrolle noch nicht vorhandenes Fundstück entdeckt.
      Liebe Grüße 🐻

      Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Ja, und die klingen auch in diesen Live-Versionen hier richtig gut. 🙂
      Abgesehen von seinen übrigen Qualitäten hatte David Bowie ja auch immer ein Händchen für talentiertes Personal: Produzent, Studiomusiker, Live-Musiker…

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.