¡Ay, que me abraso, ay!

Freitag der 13. Zu so einem denkwürdigen Datum muss natürlich eine schwarze Katze her. Wohl wissend, dass in meinem Bilderarchiv keine schwarze Katze zu finden sein würde, habe ich mich nach einem passenden Ersatz umgesehen. Und ich habe tatsächlich ein schönes Bild gefunden. Allerdings ist die Ähnlichkeit der beiden Hübschen mit einer schwarzen Katze eher geringfügig bis unvorhanden. Das ist auch meiner Aufmerksamkeit durchaus nicht entgangen. Nur war das Bild da bereits als Beitragsbild festgelegt. Und in WordPress ein einmal eingefügtes Beitragsbild auszutauschen, wäre von einem intellektuell überschaubaren Gemüt wie mir dann doch zu viel verlangt. 😉

Vor diesem Hintergrund stellte sich nun die bange Frage: würde der Beitrag noch irgendwie zu retten sein? Ja, fand ich. Und ich befleißigte mich zu diesem Behuf eines kühnen Hasenhakens. 😀

Damit meine beiden Titelhelden nicht am Ende noch in den Verdacht geraten, terminver(w)irrte Osterhasen zu sein, habe ich als Musik des Tages kurzerhand ein mexikanisches Weihnachtslied ausgewählt. Und zwar habe ich bei der Auswahl der Aufnahmen – damit das Ganze doch noch irgendwie stimmig wird – ein kleines Familienfest veranstaltet. 🙂

Juan García de Zéspedes • ¡Ay, que me abraso, ay!

Arianna Savall & Petter Udland Johansen
Hirundo Maris


La Capella Reial de Catalunya & Hespèrion XXI
Jordi Savall (Leitung)


Titelbild © Random Randomsen

17 Gedanken zu “¡Ay, que me abraso, ay!

  1. Ulli sagt:

    Ganz so abwegig ist es nicht wie du denkst, lieber Random, Hasen haben eine Menge mit Katzen gemeinsam, im Krieg haben Menschen Katzen gegessen und geschworen, dass sie so ähnlich wie Hasen schmecken … für mich unvorstellbar!
    Wie auch immer noch, ein schönes Bild und ein Beitrag mit Schmunzeleffekt, allein jetzt ein Weihnachtslied einzustellen ist eine herrliche Narretei!
    Herzliche und fröhliche Grüße
    Ulli

    Gefällt 3 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Aus Kochtöpfen, in denen sich Hase und Katze „gute Nacht“ sagen möchte ich allerdings nicht speisen. 😉
      Eine weitere Gemeinsamkeit liegt ja auch darin, dass in der Realität schwarze Katzen genau so wenig Unglück bringen wie diese Hasen hier.
      Aber des Pudels Kern liegt bei diesem Beitrag ohnehin darin: ein kleiner Stimmungsaufheller mit zauberhafter Musik. 😀
      Mit klangvollen Grüßen 🐻

      Gefällt 2 Personen

  2. Karin sagt:

    Das ist ein vorweggenommener Aprilscherz, lieber Random -:)))
    Die Schokoladenosterhasen sind eh die umgegossenen nicht verkauften Weihnachtsmänner und Deinen Zwei gönne ich es, dass sie nicht als Hasenbraten an Ostern auf den Tisch kommen, ihnen ist noch ein wenig eisig um den Podex. Freitag der 13. – windig, kalt, die gekauften Frühlingsblüher: Bellis, Stiefmütterchen, Hornveilchen harren des Einpflanzens, der erste grüne Spargel kommt heute Abend in die Pfanne, Meisens schleppen Moos in die Kästen – also: ein Glückstag „Ay, que me abraso, ay“.
    Ein Lächelgruß zu Dir, Karin

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine amüsierte Resonanz. 🙂
      Hintergrund der ganzen Geschichte ist eigentlich schlicht und einfach, dass ich mir vor einigen Tagen dieses Album von Arianna Savall angehört habe und dieses eine Stück unbedingt in den Blog bringen wollte. Weil es aber eben doch ein Weihnachtslied ist, musste ich es ja irgendwie „verkaufen“. 😉
      Hier ist es auch windig. Aber warm. Und der am Dienstag reichlich gefallene Schnee ist schon wieder weg. Aber für Frühlingsgefühle ist es dennoch zu früh. 🙂
      Mit einem herzlichen Gruß zum zauberhaften Abend 🐻

      Gefällt 1 Person

  3. chris sagt:

    Die Hasen bekommen Frühlingsgefühle.
    Es soll ja warm werden in den nächsten
    Tagen… 🙂

    Ich mag die Instrumental-Geschichten
    von Jordi Savall lieber – der Gesang
    ist hier nicht so ganz mein Ding. 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.