Rätsel [13]

Es ist, finde ich, wieder einmal Zeit für ein hübsches, kleines Bilderrätsel. Für mich ist es immer etwas schwierig, den Schwierigkeitsgrad eines solchen Rätsels realistisch einzuschätzen. Beim heutigen Rätsel dürfte es eher leicht zu erkennen sein, um welche Art von Struktur es sich handelt. Aber was, genau, ist das für ein Gegenstand, von dem hier ein Ausschnitt zu sehen ist? Da wird die Sache, meine ich, dann doch leicht kniffelig…

Aber egal ob leicht, schwer, oder beides – die Frage lautet auch heute ganz einfach:

Was ist auf dem Titelbild zu sehen?

Dabei geht es nicht um einen Wettbewerb, sondern vor allem darum, welche Assoziationen und Vorstellungen ein UFO (Unbekanntes Foto-Objekt) auslösen kann. Es handelt sich – wie immer bei meinen Bilderrätseln – um ein von mir aufgenommenes,  nicht retuschiertes Bild. 

Die Auflösung mit einem weiteren Bild wird es heute Abend nach 20:20 Uhr in der Kommentarsektion geben. Wenn jemand die richtige Lösung findet, werde ich dies also nicht sofort bestätigen. Das gibt anderen die Möglichkeit, allenfalls gleicher Ansicht zu sein oder auch zu widersprechen. Oder einfach nur die Fantasie frei galoppieren zu lassen.


Klangbild:
Ravi Shankar • Pancham Se Gara 

Anoushka Shankar • Sitar
Tanmoy Bose • Tabla
Kenji Ota • Tanpura

 

29 Gedanken zu “Rätsel [13]

    1. Random Randomsen sagt:

      Die Assoziation hat was für sich. 😉 In diesem Fall aber liegt die Wirklichkeit auf Seiten der Wahrscheinlichkeit. Es IST etwas Geflochtenes von innen – Mehr Informationen und eine Außenansicht gibt es weiter unten in der Kommentarsektion.

      Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank. 🙂
      Ja, das wäre eine schöne Vorstellung, dass sich die Gedanken eines systematisch-konstruktiven Denkers dergestalt materialisiert hätten. Und irgendwo stimmt das ja sogar – denn ohne eine gedankliche Vorstellung davon würde wohl kaum jemand ein solches Teil fabrizieren können. Tatsächlich gab es in meinem kindheitlichen Zuhause Stühle mit ähnlich geflochtenen Sitzflächen. Das hier ist allerdings was anderes. Um was, genau, es sich handelt, verrate ich (garniert mit weiteren Bildern) weiter unten in der Kommentarsektion.

      Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      In diesem Kommentar kommen die richtigen Antworten gleich reihenweise angeflogen. Dass es kein Wiener Schnitzel ist, stimmt. Geflochtene Binsen stimmt auch. Und Schatten spenden ist auch durchaus ein richtiges Stichwort. Allerdings ist der Schattenspender kein Stuhl – aber bei so vielen richtigen Antworten kommt es ja auf Kleinigkeiten auch nicht mehr an. 😉 Um was, genau, es sich handelt, verrate ich (garniert mit weiteren Bildern) weiter unten in der Kommentarsektion.

      Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Tatsächlich hatten wir (irgendwann im letzten Jahrtausend, als die Staubsäuglinge noch relativ unverbreitet waren) daheim so ein ähnlich geflochtenes Teppichklopfinstrument. Unser Klopfer war wahrhaftig schon soo alt und tüterig, dass er nicht einmal Teppiche von Hosenböden unterscheiden konnte. 😉
      Das hier ist allerdings was anderes. Um was, genau, es sich handelt, verrate ich (garniert mit weiteren Bildern) weiter unten in der Kommentarsektion.

      Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Ja, das ist die Tücke eines solchen Bildes. So ganz sicher weiß man ja selten, welche Größe das abgebildete Teil im Original hat. Aber „filigran“ stimmt in diesem Fall. Unter bestimmten Voraussetzungen könnte es sogar ein Untersetzer sein (zumindest bei jemandem, der gerne „behütet“ einen Kopfstand macht). Mehr Informationen und eine Außenansicht gibt es weiter unten in der Kommentarsektion.

      Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Ein durchaus interessanter Vorschlag. Allerdings ist das Geflecht wohl nicht fein genug. Die Fische könnten es von Weitem erkennen und würden folgerichtig auf der Hut sein. 😉 Um was, genau, es sich handelt, verrate ich (garniert mit weiteren Bildern) weiter unten in der Kommentarsektion.

      Gefällt 2 Personen

  1. Random Randomsen sagt:

    Das Rätsel wurde gelöst, und es ist auch eine hübsche Bandbreite an kreativen Vorschlägen eingegangen. Da sind somit alle Zutaten, die für mein Empfinden eine feine Rätselrunde ausmachen. Herzlichen Dank an alle, die dies auch heute wieder möglich gemacht haben. 🙂
    Schreiten wir nun feierlich zur Auflösung. Irgendwie könnte man vielleicht auf eine bildliche Darstellung der Verflechtung zwischen Wirtschaft und Politik tippen. Aber es ist weit und breit kein Filz zu erkennen. Folglich muss es etwas anderes sein.
    Also:
    Das heutige Rätselbild ist ursprünglich als Antwort auf eine Frage entstanden, die seit Jahrtausenden alle mit naturwissenschaftlicher Neubegierde gesegneten Vertreterinnen und Vertreter des Menschengeschlechts beschäftigt hat. Es geht hier um eine Frage, die einen Urkern des Menschseins berührt. Nämlich die, welcher Anblick sich dem von strohhütenem Geflecht umzingelten Haupthaar eines Menschen wohl bieten möge.
    Das Titelbild zeigt also haargenau die Innenansicht eines Strohhuts. Von außen sieht das gute Stück so aus:

    Und hier als Zugabe noch eine Detailaufnahme, die das Geflecht von außen zeigt:

    Gefällt 5 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..