Rätsel [12]

Auch heute gibt es wieder ein Bilderrätsel nach dem bekannten Rätsel-Strickmuster. Die Frage lautet schlicht und ergreifend: 

Was ist auf dem Titelbild zu sehen?

Dabei geht es nicht um einen Wettbewerb, sondern vor allem darum, welche Assoziationen und Vorstellungen ein UFO (Unbekanntes Foto-Objekt) auslösen kann. Es handelt sich – wie immer bei meinen Bilderrätseln – um ein von mir aufgenommenes,  nicht retuschiertes Bild. 

Die Auflösung mit einem weiteren Bild wird es heute Abend nach 20:20 Uhr in der Kommentarsektion geben. Wenn jemand die richtige Lösung findet, werde ich dies also nicht sofort bestätigen. Das gibt anderen die Möglichkeit, allenfalls gleicher Ansicht zu sein oder auch zu widersprechen. Oder einfach nur die Fantasie frei galoppieren zu lassen.

Zwischen dem Klangbild und dem Rätsel gibt es diesmal folgenden Zusammenhang: Die Musik habe ich extra so ausgewählt, dass sie mindestens so schön sein soll, wie das Rätsel schwer ist. 🙂 


Klangbild:
Michel de Béthune • Pièces en ut majeur
Prélude

Allemande [01:35]
Courante [05:39]
Prélude [07:13]
Gavotte & Double [08:58]
Sarabande [10:48]
Menuet [15:01]
Prélude [16:16]
Gigue [18:29]
Sarabande [19:49]
Chaconette [22:59]

José Miguel Moreno • Angélique

 

31 Gedanken zu “Rätsel [12]

  1. PPawlo sagt:

    Also ich denke mal, da das Rätsel sehr schwer ist, sollte die Musik wunderschön sein. Aber wo ist sie denn geblieben? Hier 3 vage Vermutungen: eine wegen der Rillen schwer zu reinigende Plastikschüssel von innen und oben gesehen, 2. in viel größerem Format: ein Blick von oben in einen Kunstraum, der dem Besucher die Möglichkeit geben soll, sich mit Enge und Gefangenschaft auseinanderzusetzen, oder 3. etwas aus Radgummi, das sich auseinanderziehen lässt, vielleicht wieder etwas im Auto? 😉

    Gefällt 3 Personen

        1. Random Randomsen sagt:

          Ja, das ist sogar eins von den ganz problemfreien Videos, die man sogar im Beitragsentwurf abspielen kann (das geht ja längst nicht bei allen) und die eigentlich kaum je Probleme bereiten. Vielleicht geht’s ja direkt über YT – hier der Link [ https://youtu.be/3p9HjDwbPS4 ]. Die schöne Musik ist nämlich wirklich als Kompensation für das doch sehr schwere Rätsel gedacht. 🙂

          Gefällt 1 Person

  2. Mallybeau Mauswohn sagt:

    Lieber Random!

    Ganz klar, hier handelt es sich um eine mit einer Mikrokamera aufgenommene Innenansicht eines Elefantenrüssels. Spektakulär sauber muss man sagen 🙂

    Herzliche GRüße
    Mallybeau

    Gefällt 6 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Das ist ein höchst interessanter Vorschlag, liebe Mallybeau. Möglicherweise würde der Elefantenrüssel von innen durchaus ähnlich aussehen. Das hier ist allerdings nix Lebendiges, wie inzwischen in der Kommentarsektion zu sehen ist. 🙂 Mit einem herzlichen Abendgruß 🐻

      Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Material und Dimension sind ja so auf dem Bild nicht wirklich zu erkennen. Ich nehme an, ein Staubsaugerschlauch würde von innen sehr ähnlich aussehen. 😉 Die Tunnelinnenverkleidung trifft die Sache aber sehr genau. Herzlichen Glückwunsch. 🙂 [Näheres gib’s inzwischen in der Kommentarsektion zu sehen.]

      Gefällt 3 Personen

  3. Random Randomsen sagt:

    Einleitungsweise erst einmal ganz herzlichen Dank an alle, die heute hier wieder mitgeraten und mit kreativen Vorschlägen dem Rätsel seine echte Bedeutung verliehen haben. 🙂
    Es war mir klar, dass es ein sauschweres Rätsel werden würde, da erstens nur ein Ausschnitt zu sehen ist und man zweitens überhaupt keinen Anhaltspunkt für die tatsächliche Größe des Objekts hatte. Es handelt sich hier um eine Wellstahlkonstruktion, wie sie für verschiedene Zwecke verwendet werden kann. Hier dient sie einer Fußgängerunterführung – solche Konstruktionen werden aber auch als Korridore für Wildtiere oder Skifahrer oder beim Überbrücken von Wasserläufen eingesetzt. Die von Annette erwähnte „Tunnelinnenverkleidung“ trifft also den Nagel auf den Kopf. Die folgenden Bilder zeigen eine Ansicht von innen nach außen und eine Durchsicht.

    Gefällt 4 Personen

  4. Karin sagt:

    Das war aber auch schwer zu erraten, aber die Rätselentwirrspiele sind immer köstlich zu lesen und es macht Spaß; mir waren als Kind und sind es eigentlich noch heute solche Untertunnelungen etwas unheimlich. Die Musik entspannt dafür……
    Spätabendlicher Gruß vom Dach mit Rotschwänzchenflüggewerden, schimpfendem Elternpaar und sooooo braven und zahmen Kater, Karin

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Der Vorteil kniffeliger Rätsel ist, dass es oft viele spannende Vorschläge gibt. Es ist ja auch immer eine Auseinandersetzung mit Sehgewohnheiten. 🙂
      Das Unbehagen kann ich nachempfinden – wobei der hier abgebildete Durchgang trotz geringem Querschnitt (oder deshalb?) recht angenehm wirkt.
      Hier sind die jungen Rotschwänzchen auch mit ihren ersten Flugstunden beschäftigt – wie öfters deutlich hörbar wird. 😉
      Wie fein, dass der Kater ebenso brav wie schön ist. 😀

      Gefällt mir

  5. hafenmöwe sagt:

    ach, ich kenne die auch noch aus Beton… – ich bin spät dran, hätte auf eine metallene Regenwurmnachbildung getippt.. 🙂 sieht wirklich sehr futuristisch aus, das Foto. Wenn ich etwas wacher wär, würde ich jetzt auch noch die Musik hören… die sieht sehr einladend aus.

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Die betönernen gibt’s noch immer – aber für mich fühlen sich die wellstählernen angenehmer an. 🙂
      Irgendwie ist die Konstruktion hier ja so etwas wie ein begehbarer Wurm. 😀
      Die Musik passt (unter anderem) auch wunderbar für den Abend, um sich aus dem Tagesgetriebe auszuklinken (bzw. -klingen). 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..