♫ Alan Hovhaness • Sinfonie Nr. 50

Heute geht es mit meinem Hovhaness-Panorama weiter. Und zwar habe ich diesmal eines der bekanntesten Werke von Alan Hovhaness ausgewählt. Die 1982 vollendete 50. Sinfonie ist nämlich, wie ich finde, nicht nur eine bekannte, sondern auch eine ganz interessante Komposition. Es handelt sich hier um Programmmusik. Und zwar mit sehr konkreten Motiven – und im dritten Satz mit Bezug zu einem ganz bestimmten historischen Ereignis. Der erste Satz stellt die majestätische Schönheit des Mount St. Helens vor der gigantischen Eruption vom Mai 1980 dar. Der zweite Satz ist der paradiesischen Schönheit des einstigen Spirit Lake gewidmet. Hauptthema des dritten Satzes ist die Eruption vom 18. Mai 1980. Also jenes dramatische Ereignis, das die in den ersten beiden Sätzen dargestellten Naturschönheiten tiefgreifend verändert hat. 

Alan Hovhaness
Sinfonie Nr. 50, Op. 360 • Mount St. Helens

I • Andante
II • Spirit Lake (Allegro)
III • Volcano (Adagio-Allegro)

Royal Liverpool Philharmonic Orchestra • Gerard Schwarz


Auf dem Titelbild ist übrigens nicht der Mount St. Helens zu sehen. Von dem habe ich keine Bilder. Und einfach eins im Netz klauen mochte ich nicht. Also übernimmt der Drachenberg hier die Stellvertretung. 😉

9 Gedanken zu “♫ Alan Hovhaness • Sinfonie Nr. 50

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für dein positives Echo. 🙂 Ja, hier gehört die Geschichte einfach dazu. Gerade die Eruptions-Passage finde ich bemerkenswert, weil sie zwar erschreckend und teilweise verstörend wirkt, aber eben auch ihre Schönheit hat. Wie dies bei mächtigen Naturereignissen oft der Fall ist.
      Mit einem herzlichen Abendgruß 🐻

      Gefällt 5 Personen

  1. finbarsgift sagt:

    Vom seeehr kompositionsfleissigen Alan Hovhaness habe ich auch einige Sinfonien: Nr. 2 (Mysterious Mountain), Nr. 6 (Celestial Gate), Nr. 20 (Three Journeys to a holy Mountain), Nr. 53 (Star Dawn) und Nr. 60 (To the Appalachian Mountains)…

    An den Beinamen kann man schon erkennen, dass Hovhaness ein größerer Bergfan war und reichlich „mystisch“ zu komponieren wusste…
    doch ICH mag seine Musik!
    Lernte ich sie doch vor langer Zeit zuallererst in den USA kennen (in D wurde sie so gut wie nie gespielt damals), als ich ein Jahr in San Diego lebte und arbeitete.

    Dankeschön fürs Zeigen und Präsentieren der Sinfonie Nr. 50, die ich bisher noch nicht kannte, und bei der es sich wieder um Berge und Seen dreht, fein,
    herzlichen Dank!

    Liebe Morgengrüße
    vom Lu

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine spannend-mehrfacettige Resonanz. 🙂 Ja, der bienenfleißige Alan Hovhaness hat viel Bergiges und Mystisches in seinem breitgefächerten Angebot. Die Sinfonie Nr. 50 war ein Auftragswerk. Die Auftraggeber haben offensichtlich erkannt, dass Alan Hovhaness prädestiniert war für so eine Aufgabe.
      Ich selber habe Hovhaness über seine Harfenmusik kennen gelernt und in einem zweiten Schritt zu seinen sinfonischen Arbeiten gefunden. Von der 50. Sinfonie gibt es übrigens noch eine zweite Aufnahme unter der Leitung von Gerard Schwarz – und zwar mit dem Seattle Symphony Orchestra. Mir gefällt zwar die „Liverpool Aufnahme“ einen Tick besser. Aber Auswahl ist immer gut. 🙂

      Mit einem klangvollen Nachmittagsgruß 🐻

      Gefällt 1 Person

  2. PPawlo sagt:

    Dein Drachenberg mit glühendem Himmel passt ja auch gut zu der Geschichte, die diese 50. !! Symphonie so einfühlsam erzählt! Aber durch sie werden ja auch Bilder, ja Bildtafeln geschaffen und hinterlassen! Musik, Malerei, Erzählung und Poesie treffen sich hier aufs Feinste! Danke! 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine harmonische Resonanz. 🙂 Der rauchende Mount St Helens lässt sich ja im Netz in beliebigen Varianten auftreiben. Da hatte ich eben lieber ein „Stimmungsbild“.
      Alan Hovhaness‘ Werke sind häufig ausgesprochen klangmalerisch. Bei der 50. Sinfonie ist das allerdings besonders ausgeprägt. 🙂

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.