Quiz XII

Ein tadellos funktionierendes Gedächtnis ist immer eine feine Sache. Dies gilt natürlich auch, wenn es um Eigennamen geht. Schnell macht sich zur Zielscheibe des Spottes, wer beispielsweise einen Menschen mit dem Familiennamen „Pfeil“ bei nächster Gelegenheit als „Herr Bogen“ anspricht. Eine passende Assoziation in die falsche Richtung gelenkt – und schon ist das Malheur geschehen. Den richtigen Namen zu nennen ist allerdings eine Sache – ihn auch korrekt zu schreiben oft eine ganz andere. Und ganz ähnlich verhält es sich häufig bei bekannten Titeln und Texten. Waren das jetzt wirklich „Erdbeeren mit Chili“…? 🤔

Warum also nicht mit einem netten kleinen Quiz das Gedächtnis ein wenig auffrischen und vielleicht nebenbei auch das Zwerchfell stimulieren?


  1. Beginnen wir ganz einfach – mit einem Lied, das „alle“ kennen.
    «My … Lies over the Ocean»

    a) Bonnet
    b) Bonnie
    c) Bunny
    d) Pony


  2. Das Duo Hugo von Hofmannsthal (Text) und Richard Strauss (Musik) schuf unter anderem die Oper
    «Die Frau ohne …»

    a) Eigenschaften
    b) Gewissen
    c) Schatten
    d) Unterleib


  3. Ein legendärer Musiker, dessen Karriere mit seiner Band „Tom … & the Heartbreakers“ so richtig in Fahrt kam.
    a) Petit
    b) Petty
    c) Pretty
    d) Pity


  4. Eindeutig bunter wurde die Geschichte der Rockmusik durch diese beiden Bands:
    Deep … / King …

    a) Black / White
    b) Blue / Green
    c) Purple / Crimson
    d) Red / Yellow


  5. Zwischendurch ein wenig um die Ecke gedacht. Wen würde die sprichwörtliche Axt im Haus aufgrund des bürgerlichen Namens um ein Haar (oder einen Buchstaben) ersparen?
    a) Joan Baez
    b) Leonard Cohen
    c) Bob Dylan
    d) Joni Mitchell


  6. Ein bekanntes Lied von Franz Schubert beginnt mit den Worten
    «Ich hört‘ ein … rauschen»

    a) Bächlein
    b) Brähmschen
    c) Mozärtlein
    d) Viväldchen


  7. Und welchen Namen trägt der Liederzyklus, zu dem dieses Lied gehört?
    a) Die knusprige Bäckerin
    b) Die wilde Jägerin
    c) Die schöne Müllerin
    d) Die betuchte Näherin


  8. Ebenfalls ein bekanntes Lied von Franz Schubert ist
    «… am Spinnrade»

    a) Fäustchen
    b) Gretchen
    c) Heinerle
    d) Mephistchen


  9. In Johann Sebastian Bachs „Kunst der Fuge“ gibt es eine Komposition mit welchem Titel?
    «… alla Ottava»
    a) Canon
    b) Nikon
    c) Olympus
    d) Sony


  10. Wenn wir schon bei Bach sind. Da gäbe es ja auch noch die «… Variationen»?
    a) Eisenacher
    b) Goldberg
    c) Kupferstecher
    d) Silbermann


  11. Opernfreunde kennen selbstverständlich Paminens Mutter als die „Königin der …“?
    a) Macht
    b) Nacht
    c) Pracht
    d) Schlacht


  12. Und ebenso selbstverständlich kennen Opernfreude auch Sergei Prokofiews Werk mit dem Titel «Der feurige …»?
    a) Dornbusch
    b) Engel
    c) Hengst
    d) Ofen


  13. Die Spielweise und musikalische Rolle des E-Basses wesentlich geprägt hat der Bassist Jaco …?
    a) Kaplanius
    b) Pastorius
    c) Priesterius
    d) Vikarius


  14. Sowohl als Dirigent wie auch als Komponist einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen hat Leonard …?
    a) Aquamarin
    b) Bernstein
    c) Rubin
    d) Saphir


  15. Ende der sechziger Jahre waren beinahe an jeder Ecke Blautöne zu hören. Und zwar dank dem italienischen Lied «Azzurro» – gesungen von Adriano …?
    a) & Al Bano
    b) Celentano
    c) Va lontano
    d) Von Brentano


  16. Welcher heute ebenfalls sehr bekannte Künstler hatte bei der Komposition dieser „Blautöne“ eine Hand im Spiel?
    «Paolo …»

    a) Canto
    b) Cento
    c) Conte
    d) Conto


  17. Man kann ihn mit Fug und Recht als Rocklegende bezeichnen. Aber wie, genau, lautet die Schreibweise seines Namens?
    a) Bruce Bringsteen
    b) Spruce Bringsteen
    c) Bruce Springsteen
    d) Spruce Springsteen


  18. Die französische Sprache sorgt ja auch immer wieder für ausgeprägte wie-schreibt-man-das Freuden. Etwa die bekannte Arie aus Jules Massenets „Werther“.
    «Pourquoi me réveiller, ô … du printemps»

    a) Soufflage
    b) Souffle
    c) Soufflé
    d) Souffleuse


  19. Und noch einmal Bach. Die so genannte „Kreuzstabkantate“ schließt mit dem Choral
    «Komm, o Tod, du …»

    a) Schaf des Luther
    b) Scharfes Luder
    c) Schlafes Bruder
    d) Schlaffe Nudel


  20. In den 80ern feierte Bonnie Tyler grandiose Erfolge mit dem Titel
    «Total Eclipse of the …»?

    a) Head
    b) Heart
    c) Mind
    d) Soul


  21. Als Komponist, Dirigent und Musiktheoretiker eine herausragende Musikerpersönlichkeit war Pierre …?
    a) Boules
    b) Boulez
    c) Poules
    d) Poulets


  22. Es ist mehr als nur der Titel einer Oper von Antonio Salieri. Viele Musiker arbeiten prinzipiell nach der Devise
    «Prima la musica e poi …»

    a) l’amore
    b) il lavoro
    c) il mangiare
    d) le parole

Klangbilder:
Richard Strauss • Symphonische Suite «Die Frau ohne Schatten»

Philharmonia Orchestra • Arpad Joó

Franz Schubert / Franz Liszt • Gretchen am Spinnrade

Yuja Wang • Klavier

14 Gedanken zu “Quiz XII

    1. Random Randomsen sagt:

      Ei, sapperment! Das Spinnrad! Wohin, wohin, wohin bist du entschwunden? Jemand muss es gemopst haben. [Wobei „müssen“ eigentlich der falsche Ausdruck ist, wenn jemand getan hat, was er nicht hätte tun sollen.] O Mensch, bewein dein Sünde groß. Ich kann nichts tun, als dich beklagen… 😉

      Gefällt 3 Personen

  1. chris sagt:

    Teilweise etwas zu einfach, um nicht zu sagen
    fast albern – aber gut, nicht jeder kennt sich
    mit Musik umfassend aus… 😉

    Die „Frau ohne Schatte“ gehört übrigens
    zu meinen absoluten Lieblingswerken.! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Nachdem das letzte Quiz doch sehr „knacknussig“ war, sollte der Schwierigkeitsgrad der Fragen diesmal nicht das wesentliche Kriterium sein. 🙂
      Die Begeisterung für die „FroSch“ kann ich gut nachvollziehen. In verschiedener Hinsicht ein ganz großes Werk. 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. PPawlo sagt:

    😃Nicht nur bei Nr 8 habe ich mir ins Fäustchen gelacht! Eigentlich sind’s die amüsanten Fragen, die mich hier vor allem ansprechen! Und um die Ecke in Nr 5 denken kann ich anscheinend gar nicht. Könntest du mir da etwas auf die Sprünge helfen? Die Musikwahl ist wieder hilfreich 🙂 und wunderbar!
    🌟🌟🌟

    Gefällt 3 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      🙂
      Ja, es geht diesmal auch mehr um die Spielfreude und nicht so sehr um Wissensvermittlung. 😉
      Die 5 spielt auf die Redensart „Die Axt im Haus erspart den Zimmermann“ und Bob Dylans bürgerlichen Namen „Zimmerman“ an. Deshalb ist die Axt sozusagen um einen Buchstaben an ihm vorbeigeschrammt. 😉

      Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.