♫ Alan Hovhaness • Celestial Gate

Den Komponisten Alan Hovhaness hatte ich ja bereits für das Klangbild meines Januarbaums engagiert. Da dieser schaffensfreudige Musiker über 400 Werke geschrieben hat, die man nicht alle Tage hört, werde ich hier in nächster Zeit einige ausgewählte Aufnahmen vorstellen. Den Anfang macht die einsätzige sechste Sinfonie, die im Jahr 1959 veröffentlicht wurde. Das Werk trägt den Titel „Celestial Gate“. Die Inspiration dazu stammt von dem griechischen Maler Hermon di Giovanno. Allerdings wird vermutet, dass sich der Titel der Sinfonie, Celestial Gate, nicht auf ein bestimmtes Gemälde bezieht. Hovhaness hat di Giovanno als seinen spirituellen Lehrer bezeichnet, der ihm das Tor zur spirituellen Dimension geöffnet habe. Möglicherweise liegt darin der Schlüssel zum Titel der sechsten Sinfonie.

Im folgenden Video sind Bilder des syrischen Malers Khaled Al-Saai zu sehen.

Alan Hovhaness • Sinfonie Nr. 6 Op. 173 „Celestial Gate“

I Fiamminghi • Rudolf Werthen

 

13 Gedanken zu “♫ Alan Hovhaness • Celestial Gate

      1. PPawlo sagt:

        Ja, das ist wieder ein wunderbarer Sonntagsbeitrag! Einmal schon das ungewöhnliche Wolkenbild mit seiner Spitze, dann die sanfte Einladung der Klarinette in ein Land, wo viel Milch und Honig fließen, aber wo es auch melancholisch und heftiger zugehen kann. Wunderschöne, meist verträumte, mitreißende Musik! Im Musikstrom fesseln einzelne Ruftöne und Tonfetzen. Und dann diese herrlichen Bilder, die bevor sie sich auflösen, ordentlich an Farbe zulegen. Der Zeitpunkt des Wechsels bleibt mir allerdings ein Rätsel. Vielleicht beim vermeintlichen Nachlassen der Aufmerksamkeit? Ein Sonntagsgenuss! Tusen takk! 🙂

        Gefällt 3 Personen

        1. Random Randomsen sagt:

          Herzlichen Dank für dein höchst erfreuliches Echo. 🙂 Irgendwie ist Alan Hovhaness mehr als viele andere für mich ein echter Klang-Maler mit einer sehr eigenständigen Ausdrucksweise.
          Auch wenn der Komponist von einem anderen Maler inspiriert war, finde ich die bei diesem Video getroffene Bilderauswahl sehr gelungen. Eine zusätzliche Entdeckung. 🙂 Mir scheint, dass die Bildwechsel eher beliebig geschehen – aber vielleicht steckt dahinter ein Muster, das sich mir bisher nicht erschlossen hat.
          Das Wolkenbild ist – pünktlich zur Vollendung des Beitrags – gestern am späten Nachmittag entstanden. 🙂

          Gefällt 3 Personen

  1. finbarsgift sagt:

    Schön, dein Beitrag über Alan Hovhaness. In D kennt ihn kaum jemand…

    Ich lernte seine Musik während meiner Jahre in den USA kennen, die classical musicstation von San Diego spielte ihn fast täglich…

    Dankeschön für’s Zeigen und Präsentieren!
    Liebe Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine positive Resonanz. 🙂
      Ja, Hovhaness ist hier leider kaum bekannt. Dabei wird ja reichlich Kultur (oder was man uns dafür verkaufen will) aus den USA importiert. Manchmal würde man sich dabei allerdings mehr Sorgfalt und weniger Einfalt wünschen. 😉
      Mit einem klangvollen Nachmittagsgruß 🐻

      Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank. 🙂 Von den Wolkenbildern wird’s noch mehr geben. Das war sozusagen ein „Sonderangebot“ einer speziellen Wetterlage. 😉 Und von Hovhaness wird’s auch noch andere Werke zu hören geben. Vielleicht legt er ja dann einige Prozent zu. 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..