A Pfänt, a Pfänt!

Offen gesagt habe ich zwar keinen blassen Schimmer, wer oder was, genau, „a Pfänt“ eigentlich sein soll. Auf jeden Fall muss es etwas Weihnachtliches sein. Und in meinem unermüdlichen Bestreben, die Dinge bloß nicht zu hinterfragen sondern einfach bei jeder Modeströmung mitzumarschieren, mache ich nun auch einfach was Weihnachtliches. Da ich allerdings zu faul bin, mir was Neues einfallen zu lassen, gibt es auch dieses Jahr wieder einen Kalender mit Weihnachtsmusik. Und ganz und gar modeströmerisch wird dieser im Zeitraum vom 1. bis zum 24. Dezember erscheinen. Wobei es sich hier ja sozusagen um eine Traditionsmode handelt. 

In der Praxis ist es hier mit den Modeströmungen allerdings auch schon wieder vorbei. Der Julekalender 2017 kommt auf des Nordwindes breiten Schwingen herbei und bringt eine Musik mit, die man auch zur Weihnachtszeit nicht alle Tage hört. Es gibt nordische Versionen weltbekannter Weihnachtsmusik, mehr oder weniger bekannte Weihnachtsmusik nordischen Ursprungs und zusätzlich auch einige Stücke, die ich kurzerhand in eigener Regie zur Weihnachtsmusik erkläre. Dazu gehört auch das Lied, das ich heute als Einstimmung auf den klingenden Julekalender vorstellen möchte. Es erinnert daran, dass das „Jesulein im Krippelein“ (ein Wortlaut, der in Weihnachtsliedern schon mal zu hören ist) eben auch der Mann mit der Dornenkrone ist. Und somit mag es als Anregung dienen, bei aller Festtagsfreude über den weihnachtlichen Tellerrand hinaus zu denken, fühlen und handeln.

Es gibt ein neues Titelbild, das allerdings wiederum für den gesamten Julekalender gleich bleibt. Während ich letztes Jahr oft mehrere Versionen eines Stücks ausgewählt hatte, gibt es im neuen Kalender jeweils eine Version zu hören (und eventuell auch sehen). Diese Weihnachtsmusiken sollen ja auch gebührend nachklingen dürfen. Und das klappt besser, wenn sie als Einzelstücke daherkommen. Wer Lust auf mehr Weihnachtsmusik hat, kann ja auch gerne in den bereits veröffentlichten Beiträgen der Kalender 2016 und 2017 stöbern, die allesamt über folgenden Link erreichbar sind:
Julekalender 2016 • 2017


Til alle tider

Text & Musik • Bjørn Eidsvåg

Maria Mena & Bjørn Eidsvåg mit dem Kringkastingsorkestret (KORK)

 

7 Gedanken zu “A Pfänt, a Pfänt!

  1. PPawlo sagt:

    Advent, Advent! 😉 Eigentlich hatte ich das Gegenteil vor: nämlich in der Adventszeit nicht so viel ins Netz zu schaun oder zu hören um mehr zur Ruhe zu kommen…Aber deine Beiträge werde ich mir nicht entgehen lassen! Schaun wir mal, wie das mit den Antworten klappt! Dank für die schöne Einstimmung! 🔔🔔🔔

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank. 🙂 Der letztjährige „julekalender“ war ja als einmalige Aktion gedacht – einfach als Panorama der nordischen Weihnachtsmusiken. In diesem Jahr wollte ich zunächst nur an den Adventssonntagen Weihnachtsmusik „senden“. Nun habe ich mich doch für einen kompletten Kalender entschieden. Allerdings konsequent mit nur einem einzigen Video pro Tag – und mit minimalem Text von meiner Seite. Es soll also eine ganz entspannte Angelegenheit werden. 🙂

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.