Die Welt braucht mehr Liebe [I]

Arabella hat auf ihrem Blog Teil2Einfach(es)Leben den Aufruf Die Welt braucht mehr Liebe – Blogger spielen Liebeslieder lanciert. Eine glänzende Idee. 🌟 Und definitiv ein Aufruf, der bei mir nicht ungehört verhallt. 

singtmit
© Arabella

Mein liebstes Lieblingsliebeslied habe ich auf diesem Blog bereits vorgestellt. Das zeigt aber nur, wie liebst es mir ist. 🙂 Das Lied meiner Wahl wurde 2013 veröffentlicht und hat im Herbst 2015 eine wundersame Verwandlung erfahren. Dadurch ist es mir noch liebster geworden. 😉 Deshalb wird mein liebstes Lieblingsliebeslied als Zweiteiler erscheinen.

Hier also zunächst die Originalversion:

Eva & The Heartmaker • Calling You

Text & Musik:
Eva Weel Skram • Thomas Stenersen • Simon Walker

When the church bells ringing
break the morning calm
Calling you, you, you
Calling you, you, you

When the saints are all singing
I am in your arms
Calling you, you, you
Calling you, you, you

When an angel’s wing is what
I’m dreaming on
Calling you, you, you
Calling you, you, you

When I doubt something
cause my belief is gone
Calling you, you, you
Calling you, you

You don’t wanna think of December
When we’re froze in the embers
Just wanna live forever now
Only remember you and me together
This way

When the sun drips in to
cast a summer haze
Calling you, you, you
Calling you, you, you

When the light gets dim
and winter’s on its way
Calling you, you, you
Calling you, you

You don’t wanna think of December
When we’re froze in the embers
Just wanna live forever now
Only remember you and me together
This way

When the church bells ringing
break the morning calm
Calling you, you, you
Calling you, you, you

When the saints are all singing
I am in your arms
Calling you, you, you
Calling you, you, you

When an angel’s wing is what
I’m dreaming on
Say its true, true, true
Say its true, true, true

When I doubt something
cause my belief is gone
Pull me through, through, through
Pull me through, through, through…

Diese auf CD erschienene Version wurde bei SME veröffentlicht und kann möglicherweise nicht überall und jederzeit verfügbar sein. Es gibt von diesem Lied allerdings auch noch eine (so oder so hörens- und sehenswerte) Aufnahme aus einem Fernsehstudio, die über folgenden Link verfügbar ist: 

http://www.tv2.no/v/1048644/

[Der norwegische Sender TV2 finanziert sich über Werbung – diese lässt sich auch hier nicht vermeiden. Aber das Warten auf die Musik lohnt sich.] 

33 Gedanken zu “Die Welt braucht mehr Liebe [I]

  1. sternenkind11 sagt:

    Wunder-wunder-zauberschön :-)! Liebsten Dank für’s Teilen ❤️! Ich schwelge immer noch. Das ist so ein Lied, das nachklingt und nachklingt und nachklingt…. und es hatte gleich so einen starken Impuls, dass ich mich dem sofortigen Mitmachen unter keinen Umständen entziehen konnte 😃 Liebste Herzensklanggrüße vom Sternenkind 🙂

    Gefällt 2 Personen

      1. sternenkind11 sagt:

        Von Herzen gerne :-). Die Sängerin wirkt engelsgleich, so dass die Klänge die sie in die Welt bringt fast engelsbeflügelnd wirken müssen :-)… zeitlos wunderschön. Auch der Text hat es in sich… 💫💫💫 Ein engelsbeflügelter (fantastisches Wort) Herzensgruß an Dich zurück 🌺

        Gefällt 2 Personen

          1. sternenkind11 sagt:

            Ach nee, noch ein gemeinsam musizierendes Paar :-). Wie schön! Es ist so essentiell, dass die Chemie bei gemeinsam musizierenden Liebenden stimmt. Das kann eine ganz spezielle Tiefe entstehen lassen. Wenn ich das richtig beobachtet habe, wirft sie ihm immer mal wieder ganz liebevolle Blicke zu. Sehr süß 🙂

            Gefällt 1 Person

            1. Random Randomsen sagt:

              Ob das indiskret ist, weiß ich eigentlich gar nicht. 😉 Die Gründe sind zunächst der Text (für sich allein schon ein Meisterwerk) und die Musik (dito.). Dann eben dieses gemeinsame Musizieren als ganz besonderes Liebes-Spiel. Und ein weiterer Grund, der mir dieses Lied liebster als liebst macht, wird dann im Folgebeitrag offensichtlich. 🙂

              Gefällt 1 Person

            2. sternenkind11 sagt:

              Ich war mir jetzt auch nicht sicher, ob man nach den genauen Gründen für die Liebe zu einem Liebeslied fragen darf. Deine leuchten mir sehr ein :-). Außerdem ist Evas Stimme wie gemacht für dieses Lied (oder das Lied für ihre Stimme…) Und da war er wieder, der Folgebeitrag, auf den ich mich noch soooo lange freuen darf 😉 🙂

              Gefällt 1 Person

            3. Random Randomsen sagt:

              Bei mir darf man eigentlich immer fragen (notfalls bin ich auch recht geschickt im Ausweichen). 🙂
              Möglicherweise passt es auch deshalb so gut, weil sie meint, was sie singt, und sie nicht einfach ein „random“ Lied zum Besten gibt.
              Sooo lange ist es ja auch nicht mehr – in einer halben Stunde ist es schon „morgen“ und nicht mehr „übermorgen“. 😉

              Gefällt 1 Person

            4. sternenkind11 sagt:

              Gut zu wissen :-). Genau das ist der Punkt – gerade wenn man ein Paar ist und über herzberührende Themen singt oder gar ein Liebeslied, dann ist Authentizität wohl unausweichlich :-). Obwohl, „random“ kann durchaus authentisch sein 😉 hihi
              Ich werde jetzt einfach mal einem geduldserfahrenen Maestro Glauben schenken, wenn er mir sagt, dass es gar nicht mehr soooo lange dauert. Nur noch zweimal schlafen ;-).

              Gefällt 1 Person

  2. Ulrike Sokul sagt:

    Dies ist ein wunderklangschönes Lied, das bei jedem wohl sein persönliches Gesicht vom „angerufenen“ Du hervorrufen wird. 🙂
    Ich habe es gerne gleich mehrfach inhaliert! Und ich stimme Bettina Sternenkind zu: es klingt und klingt und klingt – nach und nach und nach …
    Herzensdank für die feinfühlige Präsentation dieser Liebesanrufung. 💖 💖 💖

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Herzlichen Dank für deine liebesliederbeflügelte, wohlgestimmte Resonanz. 🙂 Stimmt – das ist vom Text her so gestrickt, dass es der Vorstellungskraft freie Zügel lässt. Und diese Engelsflügelberührung ist in der Tat ausgesprochen nachhaltig wirksam.
      Mit einem klangvollen 💖gruß von mir zu dir.

      Gefällt 1 Person

  3. PPawlo sagt:

    Für diese Aktion hast du ein ausdrucksstarkes, eindringliches Lied, eben auch mit dem musizierenden Paar und dem persönlichen Hintergrund , gewählt. Die Echofunktion von „You“ ist besonders einprägsam ! Und ich erinnere mich gut daran… 😉
    Ganz berührend finde ich auch dein Foto! Es gefällt mir überhaupt noch mal besser, dass du jetzt öfters deine eigenen Fotos hinzufügst!
    Zu dem Thema ist mir eher Beethovens 3.Satz zu seiner 9. Symphonie eingefallen wie hier https://www.youtube.com/watch?v=F2aEikKiGcc , ein Ausdruck allumfassender Liebe für mich, gut gegen all den gegewärtigen Hass…aber eben kein Lied. Liebe Grüße, Petra 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Herzlichen Dank, liebe Petra, für deine feine Resonanz. Zunächst hatte ich ja einige andere Lieder in der engeren Auswahl. Aber dieses hier hatte so viele Pluspunkte, dass es kein anderes sein konnte [allerdings als Zweiteiler, weil alles auf einmal doch etwas viel ist]. 🙂
      Mittlerweile bin ich ein wenig auf den Fotogeschmack gekommen. Dieses hier schien mir besonders passend mit dem Blütenpaar in dieser ansonsten eher leblos wirkenden Umgebung. Zudem sind links ganz vielversprechend einige Knospen am Aufbrechen. 🙂
      Ein Lied im eigentlichen Sinn ist dieser Sinfoniesatz nicht. Aber der musikalische Ausdruck passt zum Thema. Und die Aufnahme ist wunderbar. Diesen dritten Satz höre ich übrigens ganz gerne „solo“ – vor allem der Vierte ist mir nämlich oft etwas zu heftig. 🙂
      Mit einem klangvollen Abendgruß 🐻

      Gefällt 1 Person

  4. PPawlo sagt:

    Bei deinem Foto kommt mir der Satz: „Wir beide gegen den Rest der Welt“…Die Knospen hatte ich gar nicht bemerkt. Schön! Ja, der dritte Satz der Symphonie ist überhaupt eins meiner Lieblingsstücke und berührt mich immer und immer wieder ganz stark! Dir einen wohlklingenden Nachmittag ! bamseklem, Petra 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Die Knospen waren mir beim Fotografieren auch nicht aufgefallen. Ich habe sie erst bemerkt, als ich das Foto auf dem Bildschirm sah. Das machte es allerdings für diesen Beitrag besonders interessant, weil ja Eva und ihr Heartmaker inzwischen Eltern geworden sind. 🙂
      Auch in einer der späten Klaviersonaten gibt es so einen magischen dritten Satz:

      Mit einem klangzauberischen Herzensgruß 🐻

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.