XXIII • Kalaallit Nunaat

Titelbild: Engler i snøen © Anita Lund • Digitalt Fortalt

Das heutige 23. Fenster des Adventskalenders ist zwar auch noch eines der kleinen Fensterchen. Dennoch genießen wir hier den Ausblick auf ein riesengroßes Land. Kalaallit Nunaat. Grönland. Wie der Beitragstitel andeutet, geht es heute nicht um ein bestimmtes Lied, sondern ich möchte hier Weihnachtsmusik aus einem eher unbekannten Land vorstellen. Eine prominente Rolle in diesem Beitrag nimmt Rasmus Lyberth ein. Eine musikalische Urkraft, und ein Musiker, der wie kaum ein Zweiter die Musik Grönlands im kleinen Rest der Welt bekannt gemacht hat. Auch ich habe meinen ersten Kontakt mit grönländischer Musik Rasmus Lyberth zu verdanken.  

Unter folgendem Link gibt es eine Übersicht aller zum Julekalender 2016 gehörenden Beiträge: 
Julekalender 2016

 

Der Titel des ersten Liedes «Guutinga illimmi» dürfte den meisten wahrscheinlich etwas weniger bekannt vorkommen als die Melodie.

Rasmus Lyberth • Gesang

 

«Inoqatikka ukorsii» soll, dänischen Quellen zufolge, eines der bekanntesten grönländischen Weihnachtslieder sein. Also gibt es davon zunächst eine Chorversion und anschliessend eine Interpretation von Rasmus Lyberth.

 

 

Und gleich noch einmal Rasmus Lyberth (plus Chor) – mit dem Titel «Paarsisup inna biilliimi».

 

Den Abschluss bildet «Guuterput» (unser Gott), das Herzstück der grönländischen Weihnachtsmusik. Dieser höchst spezielle Gesang wurde im Jahr 1852 durch Rasmus Berthelsen niedergeschrieben. Der Überlieferung zufolge hat Berthelsen diesen Gesang in einem außerordentlichen Bewusstseinszustand – weder schlafend noch wachend – gehört. Als ihm klar wurde, dass dies der Gesang der Engel in der Geburtsstunde Jesu sein müsse, hat er ihn in der heute bekannten Form aufgezeichnet.

6 Gedanken zu “XXIII • Kalaallit Nunaat

  1. Die Ton-Trägerin sagt:

    Vielen Dank für das schöne Türchen! Grönland hat es mir schon immer sehr angetan; schon beim Anblick der Nationaltracht freue ich mich. 🙂
    Ein frohes Weihnachtsfest und einen tollen Start ins neue Jahr! 🎁😇🎄

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für deine zustimmende Resonanz. Grönland ist in verschiedener Hinsicht geheimnisvoll-faszinierend. Und in einem nordisch geprägten Adventskalender durfte es natürlich nicht fehlen.
      Dir ein lichtvolles Weihnachtsfest und ein strahlendes neues Jahr. 🙂

      Liken

  2. Judith sagt:

    Habe gerade für mich „Paarsisup inna biilliimi“ entdeckt – wunderschön. Die Töne aufzuschreiben war nicht schwierig, aber gibt es einen Text
    dazu, und weisst du, was der Titel bedeutet?

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für die positive Resonanz auf dieses Lied. 🙂 Das Grönland-Fenster im Julekalender 2016 basiert auf sehr spärlichen Quellen. Ich habe zwar eine CD von Rasmus Lyberth (der für mich auch der Türöffner zu jenem Beitrag war). Aber da ist „Paarsisup inna biilliimi“ nicht drauf. Einige Teile des Beitrags habe ich aus dänischen Quellen ein wenig recherchiert. Aber ausgerechnet zu diesem Lied habe ich keine Informationen. Weder zu den Urhebern von Text und Musik noch zum Text oder auch nur zum Titel.

      Liken

  3. Judith sagt:

    Ich bin „Paarsisup…“ nachgegangen und habe nach Dänemark geschrieben. Die Melodie kommt aus Deutschland, von der Herrenhuter Gemeinde. Es geht um „Jesus was born in a stable“. Also kein ursprünglich grönländisches Lied, aber trotzdem sehr schön.
    Weisst du, was „Inoqatikka ukorsii“ heisst? Klingt auch sehr schön – und feierlich mit der Orgel.

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für diese Informationen zu „Paarsisup…“ 🙂 Die Reisewege solcher Lieder sind immer wieder spannend (und manchmal überraschend).

      Zu „Inoqatikka…“ habe ich irgendwo gelesen, dass es eines der populärsten Weihnachtslieder in Grönland sein soll. Aber woher Melodie und Text stammen und worum es im Text geht, kann ich nicht sagen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.