II • Julesang1

Titelbild: Engler i snøen © Anita Lund • Digitalt Fortalt

 

Das heutige zweite Kalenderfenster lädt uns nach Vadsø ein – also ganz weit in den norwegischen Norden. In der Hauptstadt der Finnmark ist der Dezember eine sonnenlose Zeit. Mørketid. Was offiziell Polarnacht heißt, nenne ich in meinem Sprachgebrauch (in wörtlicher Übersetzung) Dunkelzeit. Denn es kann auch eine mørketid des Herzens oder gar der Seele geben – und da passt Dunkelzeit besser als Polarnacht. 

Obwohl dieser julekalender auf keinen Fall textlastig werden soll, möchte ich über das heutige Lied einige Dinge erzählen. Erstens, weil Informationen dazu dünn gesät sind. Und zweitens, weil hier gleich mehrere wichtige „Adventsaspekte“ berührt werden.

Julesang1 ist ein ziemlich neues (vor zwei Jahren erschienen) und außerhalb Norwegens wohl kaum bekanntes Lied. Es klingt, wie ich finde, sehr stimmungsvoll – und dies wird durch den Vadsø-Dialekt und vor allem die Mitwirkung der damals 13jährigen Pia Amalie (Tochter von „Le Koski“) sehr gefördert. Durch dieses Vater-Tochter Projekt kommt also der Familien-Aspekt ins Spiel. Inhaltlich kommt das Thema Familie auf traurige Weise vor. Denn der Text wird aus der Perspektive eines Mannes erzählt, der seine Lieben verloren hat und nun an Weihnachten allein mit seinen (nicht nur guten) Erinnerungen ist. Der mit Begeisterung Familienweihnachten feiernde Geir Karikoski erinnert damit an jene, die eine „Dunkelzeit des Herzens“ erleben und für die Weihnachten alles andere als ein Fest der Liebe und Freude ist. Advent ist für viele aber auch eine Zeit des selbstgemachten Backwerks. Und in diese Kategorie gehört im weitesten Sinne eben auch dieser Julesang1. Denn diese Aufnahme wurde von Geir Karikoski praktisch im Alleingang „gebacken.“ 

Eine kleine Bemerkung zum Titel. Obwohl er andere Varianten in Erwägung zog, hat Geir Karikoski das Lied schliesslich aus verschiedenen Gründen lapidar «Julesang1» (Weihnachtslied1) genannt.

Unter folgendem Link gibt es eine Übersicht aller zum Julekalender 2016 gehörenden Beiträge:
Julekalender 2016

 

Julesang1

Geir Karikoski • Komposition, (fast) alle Instrumente & Gesang
Pia Amalie • Gesang
Stian Feldt Didriksen • Bass

 

Über folgenden Link kann dieses Lied kostenlos und legal (vom Urheber zur Verfügung gestellt) als mp4-Datei heruntergeladen werden:

http://urort.p3.no/#!/Band/geirkarikoski/Track/117075

Die drei Punkte ganz rechts im Bild anklicken.
julesang1

Die unterste Option Last ned låt wählen (je nach Browser eventuell mit rechter Mäusetaste und der Option ’speichern unter‘).
Nostra2

 

6 Gedanken zu “II • Julesang1

  1. PPawlo sagt:

    Ein schönes Lied stellst Du da vor. Es gefällt mir besonders, dass es auch an die Menschen denkt, denen es z.Zt. nicht so gut geht oder ganz allein sind. Zu Weihnachten und vielleicht auch in der Dunkelheit ganz im Norden wiegt das wohl schwerer… Schön auch, dass Du uns „den Norden“ näher bringst!

    Gefällt 2 Personen

    1. Random Randomsen sagt:

      Lieben Dank für dein Feedback. 🙂
      Dieses Lied liegt mir doppelt am Herzen. Zum einen finde ich es einfach wunderschön – besonders der „Pia Amalie Teil“. Und zum anderen eben dieser Gedanke daran, dass das, was für die einen die schönste Zeit des Jahres ist, für andere doppelt traurig werden kann. Das ist ja ein lupenreiner Weihnachtsgedanke. Deshalb habe ich das Lied auch fast an den Anfang des Kalenders gestellt, damit er vielleicht in den Wochen vor Weihnachten noch seine Wirkung entfalten kann. 🙂
      Und, ja, ganz im Norden ist Winterdepression ein verbreitetes Leiden. Wenn da noch eine persönliche Krise hinzukommt. Brutal. ☹

      Gefällt 2 Personen

  2. PPawlo sagt:

    Eine ganz kleine symbolische Wirkung wäre es, allabendlich eine Kerze für die „Draußengebliebenen“ ans Fenster zu stellen …Ich mag diesen Brauch. Er erinnert ja auch an die positive Botschaft, dass wir alle auch im Dunkeln im Licht stehen… Er hat mir mal sehr gut getan, als ich im Dunkel stand! Und er zaubert ja selbst Licht ins Dunkel, wenn’s viele machen…Wir fangen morgen damit an! 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.