♫ Petter und die Pinguine

Das hier ist ein ganz und gar ungeplantes Intermezzo. Peter und der Wolf – das kennen wir ja schon etwas länger. Aber hier kommt exklusiv etwas ganz Neues:
Petter und die Pinguine.

Petter Baarli, das berühmt-berüchtigte Rock-Urgestein aus Oslo, ist mit dem berühmt-berüchtigten Expeditionisten Jarle Andhøy in die Antarktis gereist. Einige der dabei entstandenen Aufnahmen sind Teil eines Musikvideos geworden. Musikalisch vielleicht nicht der grösste Geniestreich aller Zeiten – aber sehr unterhaltsam und mit wunderschönen Bildern:

[Hinweis: Der dbtv-Link zum Pinguin-Video funktioniert teilweise nicht auf mobilen Geräten und folglich auch nicht über die WP App. Bei Problemen einfach auf Mac/PC im Browser ankucken.]

http://dbtv.no/player/4773168442001?autoplay=false

 


Wer Petter Baarli in seinem ‚Alltagsjob‘ als Gitarrist der Backstreet Girls erleben möchte, findet hier einige nahrhafte Kostproben.
Doping für eingeschlummerte Hinterbacken. 😉 

 

 

 


Beitragsbild: Berserk i pionerenes farvann • © TV Norge

4 Gedanken zu “♫ Petter und die Pinguine

  1. Ulrike Sokul sagt:

    In diesem Falle war mir der Augenschmaus ein größerer Genuß als der Ohrenschmaus! Ich habe heute stundenlang Klaviersonaten von Joseph Haydn gehört und bin einfach noch drin in dieser muiskalischen Schwingung.
    Die PINGUINE finde ich ganz herrlich, und ich bin überrascht wie nahe der Gitarrist ihnen kommen konnte. Ich vermute mal, daß dort nicht so oft Menschen vorkommen und die Tiere deswegen weniger scheu sind.
    Gutenachtgruß von mir zu Dir 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Rein musikalisch ist der Pinguin-Song – auch unabhängig von stilistischen Vorlieben – nicht wirklich der große Wurf. Aber das Video ist schon absolut sehenswert. Und dass die Pinguine auch im Klangbild mit von der Partie sind, finde ich eine schöne Idee.
      Anscheinend sind Pinguine generell nicht menschenscheu. Das mag durchaus daran liegen, dass sie eher unwirtliche (aus Menschensicht) Gegenden bewohnen und daher kaum durch negative Erfahrungen geprägt sind.
      Apropos Haydn: Da würde ich doch furchtbar gerne wissen, wer diese Sonaten gespielt hat. Im Gegensatz zu Mozart und Beethoven gibt’s Aufnahmen der Haydn Sonaten ja nicht wie Sand am Meer. (obwohl es in den letzten Jahren etwas besser geworden ist)
      Mit federleichtem Samstag’morgen’gruß…

      Gefällt 1 Person

      1. Ulrike Sokul sagt:

        So sollte ich doch einmal – entgegen meiner eher südländischen Prägung – nördliche Gefilde in Erwägung ziehen, wenn ich Pinguine streicheln möchte. Ich bin nämlich immer ganz wild darauf, wilde Tiere zu berühren, was naturgemäß nur selten gelingt ;-).
        Die Haydn-Sonaten (es sind 9 CDs) wurden von Walter Olbertz gespielt. Es ist eine DDR-Produktion aus den 70er Jahren. Ich höre sie gerne und oft als unaufdringliche Hintergrundmusik beim Schreiben meiner Buchbesprechungen.
        Etwas verspätete Grüße von Ulrike 🙂

        Gefällt 1 Person

        1. Random Randomsen sagt:

          Die südländische Prägung ist ja in weiten Teilen Europas in neuerer Zeit sehr von Vorteil. Für Pinguinbegegnungen ist sie dagegen suboptimal. Die meisten davon leben zwar im Süden – aber eben so weit südlich, dass es klimatisch gar nicht mehr südländisch ist. Es kommen aber auch Pinguine auf den Galapagos Inseln vor. Die liegen am Äquator, und es ist dort das ganze Jahr über so backofenwarm, dass eine südländische Prägung fast schon Voraussetzung ist. Ob die Pinguine dort allerdings streichelbar sind, weiß ich nicht. Das ist bei Wildtieren ja wirklich die ganz, ganz große Ausnahme.
          Den Olbertz-Haydn habe ich auch in meinem Regal. Ich habe diese Aufnahmen in guter, aber schon etwas ferner Erinnerung – inzwischen schwirren die Haydn-Sonaten in etlichen Gesamtaufnahmen bei mir herum. 🙂

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.