Liebster 1.2 – waschera?

Aktualisierte Version mit neuem Abschnitt – ‚Die Antworten‘

[Siehe unterstes Kapitel – 2 Aktualisierungen – Stand 13.2.16)

 

Was bisher geschah

Es begab sich aber…

…dass Nina Hagn von MC mich für den Liebster Award nominiert hat. Was bisher daraus geworden ist, kann in Teil I unter dem Titel Lieb…Liebst…Liebster nachgelesen werden.

Nun folgt also Teil II mit folgenden Punkten:

  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
  • Nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

Die Nominierten

Da ich der festen Überzeugung bin, dass es überreichlich Einfalt gibt auf dieser Welt, habe ich mich bei der Nominierung für Vielfalt entschieden. Dabei war ich nicht nur auf eine möglichst große Bandbreite aus, sondern ich wollte Themen ins Spiel bringen, die den Horizont meines eigenen Kleinplaneten aufweiten. Durch Klick auf die Namensschilder der Nominierten öffnen sich ungeahnte Einsichten und Aussichten.
Tschekkidaut. Yooo! 🙂 

lieb1lieb2

lieb3

lieb4

lieb5

lieb6

lieb7

lieb8
lieb10
lieb9

Eigentlich wollte ich lediglich 5-6 Blogs nominieren. Plötzlich waren’s aber schon acht. Und da fehlten noch zwei, die ich unbedingt auch noch mitnehmen wollte. Und nachträglich jemanden wieder rausschmeißen mochte ich auch nicht. 🙂

Und für WP-App User (da funktioniert der Trick mit den verlinkten Namensschildern leider nicht) gibt’s die Linkparade als Text:

https://alpenreport.wordpress.com/

https://pawlo.wordpress.com/

https://wanjamenzelthumb.wordpress.com/about/

https://herzundsternenkind.wordpress.com/

http://klanglogbuch.wordpress.com/

http://becauseimdeadinside.com

https://mitziirsaj.wordpress.com

https://mothersdirt.wordpress.com/

https://samtmut.wordpress.com

https://tangofiligran.wordpress.com


Die Fragen

Zugegeben. Es schaut nach furchtbar viel Arbeit aus, meine Fragen zu beantworten. Aber einige dieser Fragen sind so formuliert, dass sie sich in wenigen Worten beantworten lassen. Außerdem können Fragen natürlich auch durch den Verweis auf einen im eigenen Blog publizierten Beitrag zum Thema beantwortet werden.

  1. Wie würdest du den bisherigen Werdegang deines Blogs charakterisieren? Voll voraus auf dem von Anfang an festgelegten Kurs – oder eher ein eigendynamischer Slalom in verschiedene (vielleicht unvorhergesehene) Richtungen?
  2. Welche Erfahrungen hast du bisher mit ‚digitalen Bekannten‘* gemacht?
    [* Menschen, denen du ’nur‘ in der digitalen Welt – beispielsweise über WP – begegnet bist.]
  3. Was gefällt dir an der Blog-Welt am besten – und was nervt dich am meisten?
  4. Welches kulturelle Werk oder welche Erfindung würdest du gerne geschaffen haben (und warum)?
  5. Was würde in den folgenden Kategorien jeweils am besten deine Persönlichkeit wiederspiegeln?
    Als Tier wäre ich:
    Als Pflanze wäre ich:
    Als Musikinstrument wäre ich:
    Als Land/Region wäre ich:
    Als literarische (oder Film-) Figur wäre ich:
    Als Werkzeug wäre ich:
    Als Wetterphänomen wäre ich:
  6. Welche Persönlichkeiten bewunderst du am meisten?
    Aus der fernen Vergangenheit:
    Aus der jüngsten Vergangenheit:
    Aus der Gegenwart:
  7. Würde dir die Idee einer einheitlichen und für alle verbindlichen Weltsprache zusagen?
  8. Welche (3-5) Berufe würdest du besonders gerne und welche würdest du auf keinen Fall ausüben?
  9. Müsstest du deinen heutigen Wohnort verlassen – welche Länder/Regionen währen für dich erste Wahl und welche kämen ganz und gar nicht in Frage?
  10. In einem Wort:
    Stadt oder Land?
    Berge oder Meer?
    Heiß oder kalt?
    Tee oder Kaffee?
    Ja oder nein?
    Sex oder Liebe?
    Viele Bücher oder noch mehr Bücher?
  11. Welche hier nicht gestellte Frage hättest du dir gewünscht und wie lautet deine Antwort darauf?
  12. Welche Frage würdest du nie im Leben beantworten und wie lautet deine Antwort auf diese Frage? [Ups! Schon die 12. Frage. Kann also als nicht gestellt betrachtet werden. Schwein gehabt.]

Die Regeln

In einem Punkt erinnert der Liebster Award verdächtig ans wirkliche Leben: Es gibt Regeln!

Die da lauten:

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
  • Füge einen der Liebster-blog-award Buttons* in deinen Post ein
  • Beantworte die dir gestellten Fragen
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
  • Nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

* Hier der Button von Nina Hagn zur freien Verfügung:

liebster-mc

Ihr könnt natürlich auch einen eigenen Button gestalten, oder im Netz einen kapern…


Die Ausnahmen

In einem weiteren Punkt erinnert der Liebster Award verdächtig ans wirkliche Leben: Es gibt Ausnahmen

Und zwar:

Wer nicht mitmachen kann oder mag, braucht sich nicht zu entschuldigen oder gar Ausreden zu erfinden. [Wer beispielsweise aktuell durch die Weltherrschaft sehr beschäftigt ist, findet ja eh keine Zeit, ständig in der Bloggeschichte herumzuliebstern. Das verstehe sogar ich.]
Ich freue mich natürlich, wenn ihr dabei seid. Aber es gilt der Grundsatz – kein Mussismus.

Auf der anderen Seite dürfen alle Leserinnen und Leser gerne eine oder mehrere der Fragen in der Kommentarsektion aufgreifen. Besonders interessant wäre hier natürlich die (inoffizielle) Frage 12.
[Wobei die gewählte Frage letztlich eine untergeordnete Rolle spielt – durch eine gelungene Antwort kann ja die dämlichste Frage irgendwie interessant werden…]


Die Antworten

Amy von LYRIK aus Theatralik und Melancholie hat in ihrem aktuellen Beitrag meinen Fragenkorb bis zum Rand mit sehr lesenswerten Antworten gefüllt. Die fünf Jahreszeiten und alle Wetter gleichzeitig. Unbedingt reinschauen:

Liebster Award…

 

Mitzi Irsaj von Mitzi Irsaj hat soeben ihr Antwortpaket gepostet. Abwechslungsreich – spannend – humorvoll. Einfach ganz und gar lesenswert. 
Tschekkidaut. Yooo! 😉

https://mitziirsaj.wordpress.com/2016/02/13/jetzt-mal-ehrlich-die-fragen-des-liebster-award-am-schreibtisch-beantworten/

17 Gedanken zu “Liebster 1.2 – waschera?

  1. PPawlo sagt:

    Es freut mich, wenn du mir einen Liebsten Blog Award verleihst! Herzlichen Dank!
    Das ist nun in kurzer Zeit allerdings der dritte Award…
    und ich mag nicht mehr!
    Wie gut, dass ja kein “Mussismus” 🙂 besteht!
    Ich hab aber mich hier auf deinem netten, humorvollen Blog aber mal umgesehen und er gefällt mir sehr gut! Ich schau gerne mal wieder vorbei! Vor allem, wenn ich mal lachen will und viel Zeit für Lektüre habe!
    Viel Freude und Glück mit deinem Award und all dem, was daraus folgt!
    Übrigens plane ich gerade zufällig eine Reihe von Beiträgen, die wohl deine ersten drei Fragen genügend beantworten würden! Vielleicht schaust du ja da auch mal wieder bei mir vorbei!
    Herzlich, Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Liebe Petra,
      Hauptsache, du freust dich über die Verleihung. 🙂 Mussismus ist aber wirklich nicht angebracht. Für mich ist es die erste (und zufällig bisher einzige) Liebster-Runde. Spannend. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass das irgendwann zu viel wird.
      Vielen Dank für deine herzerfreuende Resonanz auf meinen Blog. Ich freue mich natürlich, wenn du da bei Gelegenheit wieder hereinschneist.
      Auf die angesprochenen Beiträge bin ich schon gespannt. Abgesehen davon gibt es ja viele gute (und schöne) Gründe, auf deiner Seite vorbeizuschauen. Ich mische mich jetzt ganz einfach unter die Follower – dann verpasse ich nix.
      Herzlich grüßt, Random Randomsen

      Gefällt 1 Person

  2. Sanguine sagt:

    Schanke döhn!
    Warum kenne ich Deinen Blog noch nicht? Wirkt doch auf den ersten und zweiten Blick sehr einladend. Umso schöner, nun auf diesem Wege auf Deine Worte gestoßen zu sein.
    Deine Fragen gefallen mir sehr gut, und ich mache gern mit.

    Herzliche Grüße,
    Amy

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Eine Kursache!;)
      Es freut mich sehr, dass dir mein Gemischtwarenladen zusagt. Der ist allerdings tatsächlich noch ziemlich unbekannt. Ich bin ja auch erst im sechsten Monat (also, blogmäßig) und habe den Blog bisher nicht wirklich beworben. Deinen spannenden und facettenreichen Blog habe ich übrigens auch eher ‚en passant’ in der Kommentarsektion einer von mir ge/ver-folgten Seite entdeckt.
      Vielen Dank für die Teilnahme – ich bin schon sehr gespannt auf deine Antworten. 🙂
      Herzliche Grüße, Random Randomsen

      Liken

  3. wanjamenzel sagt:

    Herzallerliebsten und -besten Dank für die Nominierung!!!!
    Ich fühle mich sehr geehrt!
    Ich werde auch, ebenfalls sehr gerne, die Fragen beantworten, brauche aber dafür ein wenig Zeit. Und ich freue mich auch, auf diese Weise neue schöne Blogs kennenzulernen!!
    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Wanja

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Ein herzallerliebstes Bitteschön. 🙂 Es ist ja auch eine sehr verdiente Ehre. Auf deinen Blog bin ich übrigens durch den Blogbummel bei Ulrikes ‚leselebenszeichen.wordpress.com’ aufmerksam geworden.
      Ich freue mich sehr, dass du mitmachst – auf deine Antworten bin ich schon gespannt. Aber eben. Zeit und Muße sind wichtig – sonst kommt beim ‚Liebstern’ keine echte Freude auf.
      Herzliche Grüße, Random Randomsen

      Gefällt 2 Personen

  4. ninahagn sagt:

    So, wie gestern erwähnt hab ich mich erst mal quer durch deine Nominierten gesurft (klingt nun ein Bisschen brutal… sagen wir „Nominierungen“ ^^) und dabei so einige gefunden, die durchaus verfolgenswert sind (follow erinnert immer an online-stalker) erst mal Dank dafür 🙂
    Deine Fragen sind auch extrem spannend! Wenn du Lust hast nehm ich mir die Zeit, die auch zu beantworten (auch wenn ich aus offensichtlichen Gründen nicht unter den Nominierten bin) allerdings per mail.
    Eine Frage allerdings möchte ich hier schon aufgreifen, nämlich die nach den Online Bekanntschaften. Das Thema ist nämlich einerseits ein recht wichtiges für mich, andererseits hab ich die Thematik auch auf einer der Nominierungen entdeckt.
    In dem Beitrag von tangofiligran setzt sie sich mit der Bewertung von Onlinekontakten auseinander und dass diese eben oft dem „wirklichen Leben“ (dem sog. RL) untergeordnet betrachtet werden, manchmal zu Unrecht.
    Ich sehe das ähnlich. Ich gehöre gefühlsmäßig eher zum introvertierteren Teil der Menschheit (auch wenn ich das bei sozialen Zusammenkünften mittlerweile gut überspielen und oft sogar „ablegen“ kann und dann für ein paar Stunden meiner extrovertierten Seite Auslauf lassen) und als solches empfinde ich oft Online Kontake als für mich einfacher zu handhaben. Small Talk, auch wenn er natürlich stattfindet, ganz speziell auf facebook, steht nicht so im Vordergrund, Tippen kostet Zeit, Formulierung kostet Zeit, die verschwendet man dann vielleicht nicht so gern auf Diskussionen übers Wetter (außer selbiges gebärt sich recht außergewöhnlich). Man lernt sich also vielleicht eher durch Themen kennen, die einen tatsächlich tangieren.
    Das ist natürlich noch lange kein Garant für tiefgehende Beziehungen, aber mal ein guter Ansatzpunkt.
    Andererseits kann es natürlich auch wie im echten Leben passieren, dass der Kontakt einfach abbricht oder oberflächlich und schal wird.
    Ums kurz zu fassen (haha) ich denke online Bekanntschaften spiegeln bis zu einem gewissen Grad einfach die im RL wider, ihre Wertung würde ich eher nach der Intensität des Austausches bemessen, nicht danach, ob man sich schon physisch begegnet ist oder nicht (obwohl das natürlich nach einer gewissen Zeit oft ein verständliches Bedürfnis ist).
    Ich selbst hab meinen Mann im Netz kennengelernt und auch sonst viele interessante Bekanntschaften gemacht, nicht alle waren nachhaltig, aber das passiert einem eben auch im echten Leben, Freunde bleiben einem nicht zwangsläufig ein ganzes Leben lang erhalten, online oder analog.
    Seit ich wieder blogge haben sich allerdings schon einige interessante Bekanntschaften ergeben (unter anderem mit dir, mir liegt sehr viel an unserem Austausch, in der Kommentarsektion und via mail).
    Hast jedenfalls wie ich finde toll gemacht und ich bin auch schon auf die Antworten deiner Nominierten gespannt (den einen Beitrag dazu hab ich auch schon gelesen)

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Herzlichen Dank für diesen ausführlichen Kommentar. ich find’s schön, dass dir mein Liebster Deux-Pièces zusagt – insbesondere, da es ja auf deine Anregung hin entstanden ist. Für mich war es eine sehr bereichernde Erfahrung mit viel positiver Resonanz. Einerseits schon die Beantwortung der von dir gestellten Fragen. Dann aber auch Teil II mit eigenen Fragen und vor allem auch die Auswahl der Nominierten. Ich bin auch froh, dass ich dir in dieser Zweiteilung gefolgt bin. Die eigenen Fragen und die Auswahl der Blogs gehören ja irgendwie zusammen – da ist es von Vorteil, wenn man sozusagen auf einem leeren Blatt beginnt.
      Deine Antworten auf meinen Fragenkatalog würden mich schon sehr interessieren. 🙂 Die ‚digitalen Bekannten’ hast du ja schon mal spannend und facettenreich aufgegriffen. Und die von dir beschriebenen Erfahrungen zeigen (einmal mehr), dass man die Wahl des Mediums nicht überbewerten sollte. Unabhängig vom Medium ist es ja eine Interaktion zwischen tatsächlich existierenden Menschen.
      Mich beschäftigt das Thema schon länger (seit min. 15 Jahren). Anfänglich hatte ich die Befürchtung, solche Kontakte könnten nach dem Prinzip ‚easy come – easy go’ ablaufen. Der erste Teil stimmt tatsächlich. Geografische Distanzen lösen sich in Nichts auf und man trifft sich eher über gemeinsame Interessen (die ja beispielsweise bei einem Blog meist ziemlich offensichtlich zutage treten). Da wäre ja eine (ich sag das jetzt mal ganz salopp) ‚analoge Erstbegegnung’ oft ein (zu) großer Umweg. Und das ‚easy go’ kommt so oder so immer wieder vor. Eben weil ja reale Menschen dahinter stecken.
      Auch ich finde unseren Austausch über die elektronischen Medien (Blog und Mail) sehr bereichernd und absolut lebendig, und ich möchte das nicht mehr missen – da könnte ich jetzt überhaupt keinerlei ‚digitale Abwertung’ orten. 🙂 Für mich war das auch speziell auf deinem Blog sehr interessant, weil das ein Gebiet ist, in dem ich mich nicht auskenne. Und doch war da die Erfahrung, dass etwas Unbekanntes nicht zwingend fremd sein muss.

      Gefällt 1 Person

      1. ninahagn sagt:

        Ja, der Liebster ist ganz sicher viel Arbeit, kann sich aber richtig lohnen 🙂
        Ich denke auch, dass die Teilung viele Vorteile hat.
        Gut, hab heut eh nen Termin beim Orthopäden (das kann erfahrungsgemäß ziemlich lang dauern -.-) da hab ich Zeit für deine Fragen ^^
        Easy come stimmt allerdings 🙂 und ja, das Medium macht eindeutig noch lang nicht die Qualität des Kontaktes aus.

        Gefällt 1 Person

        1. Random Randomsen sagt:

          Zum digitalen Austausch: Im Prinzip hat es ja Ähnliches schon längst gegeben. Nur hat man früher eben (jahrhundertelang) Briefe ausgetauscht. Einige dieser Briefwechsel sind ja sehr bekannt geworden. Und da hat auch niemand gejammert ‚huh das ist unpersönlich und oberflächlich’.

          Gefällt 1 Person

          1. ninahagn sagt:

            Stimmt, ich denk da auch immer an Brieffreundschaften ^^
            Ich bin ja so „old-school“ dass ich als Kind selber kurzzeitig Brieffreunde hatte, allerdings hab ichs leider nach kurzer Zeit geschafft, die Adresse zu verschusseln, ich war fertig mit den Nerven ^^.

            Liken

  5. Samtmut sagt:

    Vielen Dank für die unerwartete Nominierung! 🙂
    So schnell wie mich die Freude darüber packte, so langsam bin ich nun mit dem Reagieren und erst recht mit dem Beantworten der Fragen. Aber die Fragen laufen ja nicht weg. Und wenn doch, renn ich mit meinem großen Kescher hinterher und fange alle wieder an. Oder die Fragen holen mich im Traum wieder ein – wer weiß?!
    Mit dem schillernden Schlafhemd winkend – Samtmut

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Sehr gerne. 🙂 Das tut ja auch nicht nötig, dass immer gleich alles in zwei Millisekunden abgehakt ist. Chronische Hektitis ist sehr ansteckend und soll hier möglichst nicht verbreitet werden. Das Reagieren im eigenen Rhythmus ist da sehr willkommen. Und so soll’s auch mit den Fragen sein. Die dürfen flexibel interpretiert und vor allem ohne diese grausliche ‚Deadline’ beantwortet werden. Ich freu mich jedenfalls schon auf deine (vielleicht erträumten oder einfach traumhaften) Antworten.
      Mit meiner Tastatur (aus verschiedenen Gründen ‚Feder’ genannt) winkend – Random Randomsen 🙂

      Gefällt 1 Person

  6. Michaela sagt:

    Und jetzt bin ich neugierig und will wissen wie du mich gefunden hast 😀
    Gerne mach ich mit aber mit Datum und genauer Uhrzeit kann ich nicht dienen. Im Moment ist bei mir die Hölle los und das ist noch zärtlich ausgedrückt. Aber keine Frage, ich bin dabei.
    Warum kenne ich deinen Blog noch nicht? Oder liegt es an mir das ich im Augenblick zuwenig online bin? *urks*
    Liebe Grüße am Sonntag,
    Michaela

    Gefällt 1 Person

    1. Random Randomsen sagt:

      Okay, die beiden Fragen hängen irgendwie zusammen. Gefunden habe ich dich über die Rubrik ‚Empfehlungen‘ im WP-Reader. Diese waren anfänglich nicht sehr brauchbar. Meinen Blog gibt’s ja auch erst seit sechs Monaten. Mit der Zeit sind die Empfehlungen interessanter geworden (offensichtlich lernt das System durch Follows und Likes). Einiges wollte ich gerne näher unter die Lupe nehmen – nur hatte ich immer keine Zeit. Diese Zeit habe ich mir dann aber doch genommen – und dabei den Alpenreport entdeckt und gedacht ‚ja, das taugt mir.‘
      Die ganze Liebster Award Geschichte hängt ja nicht an der Millisekunde. Das muss zeitlich schon passen – sonst macht’s weder Spaß noch Sinn. Mit einer zärtlichen Hölle im Nacken wird das nix. Aber ich freu mich schon auf deine Antworten – und wenn’s etwas länger dauert, kann ich mich auch länger drauf freuen. 😀
      Mit samtpfotigem Sonntagsgutenachtgruß

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.