Merci ♥

Üblicherweise pfeife ich ja auf dieses ganze Neujahrszeugs. Es ist mir schlichtweg zuwider, ein Gschisdigschasdi zu veranstalten, nur weil zufällig ein neues Kalenderjahr beginnt. Aber zur Abwechslung pfeife ich jetzt mal drauf, drauf zu pfeifen (das wird bald ein richtiges Pfeifkonzert). 

Ich möchte nämlich an dieser Stelle ♥ merci ♥ sagen. Was ich vor wenigen Monaten ganz spontan als Experiment gestartet habe – dieser Blog – hat sich als lebensfähig erwiesen. Nicht mit einem detaillierten Plan, sondern eher mit einer vagen Idee ist es losgegangen. Entsprechend habe ich die Seite in den ersten Wochen etliche Male umgestaltet. Und eine gewisse Eigendynamik ist bis heute erhalten geblieben. Deshalb sind auch einige mehrteilig geplante Beiträge (bisher) ohne die versprochene Fortsetzung geblieben. Aber es wird auf jeden Fall im kommenden Jahr eine Fortsetzung des Blogs geben – und damit ist auch für die versprochenen Fortsetzungen nicht alle Hoffnung verloren.

Deshalb also an dieser Stelle ein ganz herzliches
♥ merci 
an alle, die in den vergangenen Monaten meinen Blog besucht haben. Tausend Dank allen, die durch ihr Feedback in der Kommentarsektion oder per E-Post, durch Inspiration (manchmal vielleicht ungewollt und ohne es zu wissen) oder ganz einfach als stille Gäste meinem kleinen Boot immer wieder Wind in die Segel geblasen haben. 🙂

Der morgige Tag ist für eine Sternstunde reserviert, die gleichermaßen Versprechen und Einladung sein soll. Deshalb bereits heute meine Ansprache zum Jahreswechsel: 

Wir schaun bestürzt auf den Kalender:
o Schreck! Das Jahr ist fast zu Ende.
Es war doch eben noch ganz neu,
soo jung…und jetzt…schon bald vorbei.

Es zeigt ein kurzer Blick zurück:
erlebtes und verpasstes Glück,
erlittnes und vermiednes Pech.
War dies nun gut? War jenes schlecht?

Ein neues Jahr – ein neuer Start.
Das Lebensschiff kommt frisch in Fahrt.
Wird unser Leben froher, bunter?
Ist Land in Sicht? Gehn wir bald unter?

Ob man es hasst, ob man es liebt,
das Leben nimmt, das Leben gibt.
Was heut vielleicht nicht wichtig scheint,
wird, wenn es fort ist, doch beweint.

Hier frischer Wind – dort alte Leier.
Hier kalter Rauch – dort neues Feuer.
Viel Dunkelheit, doch auch viel Licht.
Ein Traum wird wahr – der andre nicht.

Sei’s drum, wir wollen ohne Zagen
den Schritt ins Unbekannte wagen.
Ich wünsch, und hoff’ es werde wahr,
euch guten Rutsch – Prosit Neujahr!


Klangbild:
Daria Semikina • Happy New Year
play-daria-happy
Written by Benny Andersson & Björn Ulvaeus
Guitar arrangement by Daria Semikina

3 Gedanken zu “Merci ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.